Brückenbauer mit KENAKO-Award ausgezeichnet

Brückenbauer mit KENAKO-Award ausgezeichnet

0 787

22 Initiativen und Vereine präsentierten ihre Projekte mit Afrika-Bezug bei der Messe der Brückenbauer auf dem KENAKO Afrika Festival. Die vier nachhaltigsten Projekte zeichnete die Fach-Jury mit dem KENAKO Award aus. Bezirksbürgermeister Stephan von Dassel verlieh die Trophäen auf der Festivalbühne.

Die Gewinner von New Generation Berlin e.V. mit Bezirksbürgermeister von Dassel (Mitte) – Foto: AMZ/ Marie A.

Am 17. und 18. Juni drehte sich im auf dem KENAKO Afrika Festival alles rund um modernes Afrika-Engagement: Dass das längst nicht mehr nur Spendensammeln, sondern vielmehr nachhaltige Ideen und partnerschaftliche Arbeit bedeutet, bewiesen die 22 Projekte, die einen Messeplatz erhielten. Die Voraussetzung für die Teilnahme an der vierten Messe der Brückenbauer war die (geplante) Durchführung eines Projektes mit Afrika-Bezug in Deutschland oder auf dem afrikanischen Kontinent.

Neben der Projektvorstellung für die zahlreichen interessierten Besucher_innen an den Messeständen, hielten die Ausstellenden am Messesamstag Kurzpräsentationen. Nachdem die Fachjury – bestehend aus der Journalistin Sonja Collison, letztjährige KENAKO-Award-Gewinnerin Joy Reiche, Dr. Joy Alemazung, Projektleiter bei Engagement Global und Sylvestre Djiogho aus dem Organisationsteam des KENAKO Afrika Festivals – die abwechslungsreichen Präsentationen gehört hatte, zogen sich die vier Juror_innen zu einer ausführlichen Beratung zurück.

Um 16.30 Uhr war es dann soweit – der Bezirksbürgermeister von Berlin-Mitte, Stephan von Dassel, überreichte feierlich die KENAKO-Awards an die von der Jury ausgewählten Preisträger_innen. In der Kategorie „Engagement in Deutschland“ wurde New Generation Berlin e.V. ausgezeichnet. Gleich drei Preisträger gab es dafür in der Kategorie „Engagement in Afrika“, für die sich die Mehrheit der Ausstellenden beworben hatten. Der erste Platz ging an Afrikanischer Muslimkreis e.V., Helping Hands for Kenya und Studieren ohne Grenzen e.V. landeten ebenfalls auf dem Treppchen. Die Erstplatzierten erhielten außerdem ein Flugticket zu einer der Destinationen des KENAKO-Partners Brussels Airlines.