Die attraktivste Stadt für ausländische Studenten

Die attraktivste Stadt für ausländische Studenten

0 606

Studie belegt: Ausländische Studierende zieht es am liebsten nach Berlin.

Foto: AMZ

Die attraktivste Stadt für ausländische Studenten ist Berlin, belegt eine Studie des Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD). Vier konkrete Zahlen beweisen es: Jede_r siebte Student_in an Berliner Hochschulen kommt aus dem Ausland und die Tendenz steigt. Sechs Prozent mehr Student_innen als im vorigen Jahr besuchen 2017 eine Berliner Hochschule. Berlin, die beliebteste „Erasmus-Hauptstadt“, hatte im Jahr 2015 855 Erasmus-Teilnehmende aufgenommen. Zusätzlich zeigten auch besonders viele ausländische Wissenschaftler_innen ihr Interesse an einer Arbeit an einer Berliner Hochschule. 10 Prozent davon kommen aus dem Ausland.

Diese Zahlen veröffentlichte der DAAD in seiner Studie „Wissenschaft weltoffen 2017“. Der Austauschdienst publiziert jedes Jahr in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Zentrum für Hochschule und Wissenschaftsforschung (DZHW) Daten und Fakten zur Internationalität von Studium und Forschung in Deutschland. In der neuen Ausgabe von „Wissenschaft weltoffen 2017“ konzentriert sich die Studie auf das Schwerpunktthema „Akademische Mobilität und Kooperation im Ostseeraum.“

Corinne Salamin