Kinostart: Maleika – Afrikas Königin (mit Verlosung)

Kinostart: Maleika – Afrikas Königin (mit Verlosung)

0 431

Ab dem 12. Oktober begleiten wir die Gepardenmutter Maleika auf ihrer abenteuerlichen Reise , in der es um das Überleben ihrer sechs Jungen in der kompromisslosen Natur geht. Zum Kinostart verlosen wir gemeinsam mit Camino Filmverleih und burning-feet.com 2 exklusive Gewinner-Pakete.

Foto: Camino Filmverleih

18 Monate begleitete Matto Barfuss die Gepardin Maleika mit ihren sechs Jungen in der Masai Mara, im Süden Kenias. Der Dokumentarspielfilm zeigt das Leben der Raubkatzen in der Savanne mit seinen vielen Facetten. Im Vordergrund steht besonders eines: die Aufzucht der Jungen durch Maleika, die alles gibt um deren Überleben abzusichern. Ihr einziger Schutz ist ihre Schnelligkeit bei der Jagd und ihre Wachsamkeit gegenüber den Feinden. Jede kleinste Verletzung kann das Ende bedeuten -­ denn andere Raubtiere erkennen die Schwäche der anderen. Mit viel Geduld nimmt die Gepardenmutter ihre Kleinen mit auf eine Wanderung, die die Kamera auf Schritt und Tritt verfolgt.

maleika_filmplakatDie Bilder sind beeindruckend, die Empathie für die Gepardenfamilie groß. 105 Minuten lang verfolgen wir die Routine der Wildnis, die mit Max Moors Stimme dokumentiert wird. Das 220-stündige Filmmaterial auf eine Stunde zu reduzieren, war sicherlich keine leichte Aufgabe. Und natürlich kommen nicht nur Geparden vor: Wir bekommen auch Einblick in das Leben von Gnus, Löwen, Antilopen und anderen Tieren der Savanne.

Zum Kinostart des bewegenden dokumentarischen Spielfilms MALEIKA am 12. Oktober 2017 verlost LoNam gemeinsam mit Camino Filmverleih und burning-feet.com zwei Gewinner-Pakete. Darin enthalten, jeweils 1×2 Kinofreikarten für MALEIKA und ein Exemplar des spannenden Länderportraits „Tansania Hautnah“ von burning-feet.com.

– Um teilzunehmen sendet einfach bis zum 08. Oktober 2017, 22 Uhr eine kurze Mail mit Eurem Namen und Versandadresse per E-Mail an leser(at)lonam.de (Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.)

tansania_hautnah_amazon_1688x2700px-fuer-createspace-vorschau-kopieTansania Hautnah: Dem Tod am Kilimandscharo von der Schippe gesprungen, kehrt Stefan Schüler drei Jahre später nach Afrika zurück. Monatelang durchstreift er als Backpacker Tansania, sitzt am lodernden Buschfeuer der letzten Jäger und Sammler, kraxelt auf schwefelspeiende Vulkanberge und lebt in Armutsvierteln. Authentisch, mit einer Prise Humor, entführt „TANSANIA hautnah: Das etwas andere Länderporträt den Leser auf eine lebendige Reise abseits der ausgetrampelten Pfade und bringt ihm ein Land und seine Menschen nahe – mit all dem grellen Licht, das auf sie scheint, aber auch den dunklen Schatten, die sie werfen. Ein abenteuerlicher Reisebericht mit Blick hinter die Kulissen des schnöden Massentourismus, der zum individuellen Reisen inspiriert. Das richtige Buch für jeden, der in Tansania mehr als nur den prestigeträchtigen Mount Kilimanjaro
oder die Gewürzinsel Sansibar sehen möchte. – www.burning-feet.com

Ähnliche Beiträge