Abschied von „Papy Groove“ Manu Dibango: sein letztes Konzert in Würzburg im...

Abschied von „Papy Groove“ Manu Dibango: sein letztes Konzert in Würzburg im Stream

0 666

Der international beliebte Saxophonist verstarb gestern Vormittag im Alter von 86 Jahren laut offiziellen Angaben an einer Corona-Infektion. Wir verabschieden uns von ihm mit einem Nachruf in unserer April-Ausgabe und dem Video-Mitschnitt seines Auftritts beim 30. International Africa Festival.

Foto: © International Africa Festival / A. Hermann

„Mit tiefer Trauer verkünden wir Ihnen den Verlust von Manu Dibango, unserem Papy Groove, der am 24. März 2020 im Alter von 86 Jahren verstorben ist“, heißt es auf seiner Facebook-Seite. Er soll laut Nachrichtenagentur AFP am frühen Dienstagmorgen in einem Pariser Krankenhaus an den Folgen einer durch den Virus ausgelösten Lungenkrankheit Covid-19 gestorben sein.

Zum Abschied von Manu Dibango stellte das Team des Internationalen Africa Festival Würzburg gestern Abend sein letztes Konzert vom 30. Jubiläum des Festivals im vorletzten Jahr online. „Er war ein großartiger international bekannter Musiker und lange Jahre mit dem Festival verbunden“, so die Presseabteilung der Festivalorganisation. „Er trat 1995 zum ersten Mal beim 7. Africa Festival in Würzburg mit seiner Band Soul Makossa auf. Mit dieser großartigen Band ist er insgesamt fünf Mal auf dem Festival aufgetreten. Besonders in  Erinnerung ist der Auftritt mit dem Reggae- Star Lucky Dube aus Südafrika und dem Jazzmusiker Klaus Doldinger. Zusammen mit  Miriam Makeba  war er Schirmherr des 10. Africa Festivals und dann alleiniger Schirmherr des 20., 25. und 30. Africa Festivals.“

Unseren ausführlichen Nachruf über das Wirken des international bedeutenden kamerunischen Multitalents finden Sie in der kommenden LoNam!

Und jetzt – das Video des vollständigen Konzerts beim 30. International Africa Festival:

 

Julia Bittermann