Gaddafis Familie sucht Zuflucht in Algerien

Gaddafis Familie sucht Zuflucht in Algerien

0 418

Algeriens UN-Botschafter, Mourad Benmehidi, beteuerte in einer Stellungnahme, dass die Familie aus menschlichen Gründen aufgenommen worden sei. Verständnislosigkeit herrschte indes bei den libyschen Rebellen. Die Aufnahme eines Teils der Familie sei ein Akt, den man nicht nachvollziehen könnte, so der Rebellensprecher Mahmud Schammam. Eigenen Aussagen zufolge wollten die Rebellentruppen den Machthaber Col Gaddafi sowie seine Familie eigenhändig festnehmen, um sie in einem fairen Prozess vor Gericht zu stellen.

Derweil ist der Aufenthaltsort Gaddafis weiter unbekannt. Die italienische Nachrichtenagentur ANSA berichtete unter Berufung auf „glaubwürdige libysche Diplomaten“, dass sich Muammar al Gaddafi und seine Söhne Saadi und Seif al-Islam in Bani Walid, einer 100km südostlich von Tripolis gelegenen Stadt, aufhielten. Auch in Washington ist man der Auffassung, dass Gaddafi sich noch in Libyen befindet. Die Rebellen setzten ein 1,2 Millionen hohes Kopfgeld auf den Diktator aus, so die Zeitung „Die Welt“. Dabei sei es nicht von Bedeutung, ob Gaddafi tot oder lebendig ausgeliefert wird.

 

G.S. 30.08.2011

Ähnliche Beiträge