Kein Fußball für El-Hadji Diouf

Kein Fußball für El-Hadji Diouf

0 474

Der FSF reagierte damit auf ein Interview des Spielers mit dem Radiosender Radio France International, in dem er verlauten ließ, dass „das ganze System des afrikanischen Fußballs korrupt ist“. Zudem berief der senegalesische Fußballverband Diouf zu einer Anhörung am 20. Juli, von der der Spieler als auch sein Club, die Blackburn Rovers, im Vorfeld keine Einladung für das geplante Verhör erhielten. Der Stürmer aus der Premierleague zeigte sich wenig einsichtig und sagte dem französischen Magazin Stade, dass er gegen den FSF „in den Krieg“ ziehen würde.

Stürmische Zeiten für den senegalesischen Nationalspieler, der zuletzt auch bei den Blackburn Rovers einen schweren Stand hatte. Rovers Manager Steve Kean äußerte sich bei einem Interview gegen den Verbleib des Spielers, andeutend, dass wohl auch Angebote anderer Vereine für ihn vorliegen würden.

G.S. 29.07.2011