„Made in Stuttgart“ verlängert Ausschreibung

„Made in Stuttgart“ verlängert Ausschreibung

0 332

Noch bis zum 15. April läuft die verlängerte Bewerbungsfrist für Künstler*innen und Projekte, um beim interkulturellen Festival im Herbst dabei zu sein! Bis dahin können wir hoffentlich wieder angst- und abstandfrei Musik, Theater und andere Performances genießen...

Visual: © Forum der Kulturen e.V.

Aufgrund der aktuellen Situation infolge der Corona-Pandemie verlängert die Festivalleitung des Forums der Kulturen Stuttgart e. V. den Bewerbungszeitraum für Künstler*innen, die an MADE IN STUTTGART 2020 mit ihren Stücken und Projekten teilnehmen möchten, bis Mittwoch, 15. April 2020.

Neben der Verlängerung der Bewerbungsfrist um 14 Tage wird die Ausschreibung außerdem auf interkulturelle Produktionen, Premieren und künstlerische Projekte ausgeweitet, die wegen der Corona-Pandemie aktuell nicht stattfinden können.

Professionelle und semi-professionelle Kunst- und Kulturschaffende mit Migrationsgeschichte aus Stuttgart und der Region sind weiterhin dazu aufgerufen, sich um die Teilnahme an MADE IN STUTTGART 2020 zu bewerben: Theater, Musik, Tanz, Literatur, Film, neue Medien, Performance und mehr stehen beim spartenübergreifenden, interkulturellen Festival im kommenden Herbst vom 11. bis zum 15. November 2020 auf dem Programm.

Die Veranstalter, das Forum der Kulturen Stuttgart e. V. und 22 beteiligte Stuttgarter Kultureinrichtungen, erhoffen sich, den betroffenen Künstler*innen damit im Herbst eine zusätzliche Präsentationsmöglichkeit für ihre Produktionen bieten zu können.

Eine aus Stuttgarter Bürger*innen bestehende Jury, die ihre Arbeit bereits aufgenommen hat, wird aus den Bewerbungen das Programm für MADE IN STUTTGART 2020 auswählen und im Sommer die teilnehmenden Produktionen bekannt geben!

Alle weiteren Informationen zum Bewerbungsverfahren unter: mis.madeingermany-stuttgart.de/mitmachen/kuenstlerinnen/

Charlotte Kreuter
Forum der Kulturen Stuttgart e. V.