Sudan: Al-Bashir ernennt ersten Regierungschef seit 25 Jahren

Sudan: Al-Bashir ernennt ersten Regierungschef seit 25 Jahren

0 1113

Der Posten des Premierministers wurde nach einem Staatsstreich 1989 abgeschafft. Nun wagt der sudanesische Präsident den Schritt der Wiedereinführung des Amtes.

Sudans Präsident Umar Al-Bashir Foto: Sebastian Baryli Von: flickr, CC by 2.0

Nach seinem erfolgreichen Militärputsch 1989 wurde Umar al-Bashir im Jahre 1993 Staatspräsident des Sudan. Im gleichen Zuge hob er das Amt des Premierministers auf.

Nun hat der Präsident den abgeschafften Posten überraschenderweise wieder besetzt. Die Wahl für den ersten Premier seit über 25 Jahren fiel auf Bakri Hassan Saleh. Dieser wurde am zweiten März 2017 feierlich und unter Beifall im Palast des Präsidenten vereidigt. Während des Putsches von 1989 besaß Saleh als Offizier großen Einfluss und verhalf al-Bashir zu seiner Macht.

Die Wiedereinführung des Amtes stand im Einklang mit Reformen, die al-Bashir im Jahr 2016 mit Oppositionsgruppen vereinbart hatte. Aufgrund der belastenden Kritik am Staatsoberhaupt bezüglich seines Umgangs mit Meinungsverschiedenheiten, führte er im Oktober letzten Jahres einen nationalen Dialog zwischen Regierung und Oppositionsgruppen ein. Das Hauptziel dieser Initiative ist es, den Aufstand in den Grenzregionen des Sudans zu beschwichtigen und somit der Wirtschaft zu neuem Schwung zu verhelfen.

Jana Hansen

Foto: al-Bashir by Sebastian Baryli/ flickr, CC by 2.0

Ähnliche Beiträge

0 67

0 153