5. Panafrikanischer Kongress findet am 10. und 11. Oktober in München statt

5. Panafrikanischer Kongress findet am 10. und 11. Oktober in München statt

0 1772

Am 10. und 11. Oktober 2015 findet der fünfte Panafrikanische Kongress in München statt. Das Motto der diesjährigen Veranstaltung lautet “Reclaiming African and Diasporean Voices!”. Es bezieht sich ausdrücklich auf die von den Vereinten Nationen ausgerufene Dekade der Menschen afrikanischer Herkunft, die dieses Jahr begonnen hat.

Der diesjährige Panafrikanische Kongress will die Dekade der Menschen afrikanischer Herkunft nutzen, um die Forderungen nach politischer Teilhabe und Gleichberechtigung in den Fokus zu rücken. Der Arbeitskreis Panafrikanismus, der sich dem neu gegründeten European Network for People of African Descent (ENPAD) angeschlossen hat, hat fünf Schwerpunkte auf die Agenda des fünften Panafrikanischen Kongresses gesetzt:

• Wissenschaften und Forschungen aus afrikanischer Sicht
• Burkina Faso, eine Revolution mit weltpolitischer Bedeutung
• SOS! Versklavung afrikanischer Menschen in der Gegenwart (z.B.
Mauretanien)
• Rückblick zum fünften Panafrikanismus Kongress in Manchester vor 70 Jahren und
die aktuellen Herausforderungen
• Flüchtlingsdramen: Verantwortungen und Herausforderungen!

Zu allen Themen werden Filme, Vorträge und Diskussionen unter Teilnahme internationaler Fachleute angeboten. Gewidmet ist der Kongress in diesem Jahr Dr. Cheikh Anta Diop, einem weltweit bekannten Ägyptologen und panafrikanischen Forscher sowie Dr. Maya Angelou, einer afro-amerikanischen Schriftstellerin, Professorin und Bürgerrechtlerin für die Anliegen der Afro-Amerikaner_innen in den USA. Zu beiden Persönlichkeiten wird es während des Kongresses eine Ausstellung geben. Zudem veranstalten der Arbeitskreis Panafrikanismus und das Kulturreferat der Stadt München am Samstag, dem 10. Oktober, ein Live-Konzert mit dem Titel „Urban Panafrican Vibes“.