Benefizveranstaltung für Mosambik in Berlin am Samstag

Benefizveranstaltung für Mosambik in Berlin am Samstag

0 649

Große Teile des südlichen Afrika sind kürzlich durch verheerende Überschwemmungen in Mitleidenschaft gezogen worden, darunter auch der Süden von Mosambik rund um die Hauptstadt Maputo. Ausgelöst wurden die wolkenbruchartigen Regenfälle durch den zwischen der afrikanischen Südostküste und Madagaskar hin- und herpendelnden Zyklon „Freddy“. Er ist der am längsten andauernde und wahrscheinlich auch schlimmste tropische Sturm seit Beginn der Wetteraufzeichnungen – eine eindeutige Auswirkung der globalen Erwärmung. Mit der wächst die Energie in der Atmosphäre und damit auch die Wucht der Stürme.

Mindestens 40.000 Menschen sind in Mosambik von „Freddy“ und seinen Auswirkungen betroffen, über 15.000 haben ihr Zuhause verloren. Auch Schulen und Gesundheitszentren wurden beschädigt bzw. zerstört.

Darum hat Berlins mosambikanische Community eine Benefiz-Veranstaltung organisiert. Sie beginnt am Samstag, dem 1. April, um 18.00 Uhr im Jugendkulturzentrum Linse in der Parkaue 25, nahe dem S- und U-Bahnhof Frankfurter Allee. Es gibt Informationen, mosambikanisches Essen und Live-Musik. Besucher*innen werden gebeten, Sachspenden (Kleidung, Konserven, Unterrichtsmaterial) mitzubringen. Auch Geldspenden werden möglich sein. Die mosambikanische Botschaft in Berlin wird den Transport der Spenden nach Maputo übernehmen.

Auf einen Blick:

Wann? Samstag, 1. April 2023 ab 18:00 Uhr

Wo? Jugendkulturzentrum Linse, Parkaue 25, Berlin-Friedrichshain