BLACK HER*HIS*STORY MONTH

BLACK HER*HIS*STORY MONTH

0 449

Wie jedes Jahr ist der zweite Monat des Jahres der Black History Month und lädt, auch in Corona-Zeiten, zu zahlreichen Verantstaltungen ein, natürlich primär online. Der Vorteil: Jede*r von uns kann nun auch an Veranstaltungen teilnehmen, die für eine physische Präsenz zu weit weg stattfänden.

© ISD Hannover

Eine neue Ausrichtung für den diesjährigen BHM hat sich der ISD Hannover überlegt (ISD = Initiative Schwarzer Menschen in Deutschland e.V.). Unter dem Titel „Black Her*His*Story Month 2021“ nimmt die Initiative den diesjährigen Februar „zum Anlass, […], um einen sichtbaren Fokus auf Geschichten außerhalb von cis- und heteronormativen Sichtweisen zu setzen (also nicht nur HIStory – übersetzt ’seine Geschichte‘ – sondern Geschichten Aller Geschlechter- und BPoC-Identitäten).“ Schließlich sei es beim BHM immer schon „um Prozesse des (Um-)Lernens und des Weiterdenkens Schwarzer Perspektiven“ gegangen, so der ISD Hannover.

In seiner vielfältigen Veranstaltungsreihe werden neben der Hinterfragung von Geschlechterkonzepten und Normen auch ganz verschiedene Kommuniktions- und Ausdrucksweisen der eigenen Perspektive erprobt, vom Comic bis zum Rap. FilmInitiativ Köln e.V. hat das Programm als Kooperationspartner*in mitgestaltet.
Da dem ISD im Zusammenhang des BHM vor allem das Zusammenkommen und Empowerment Schwarzer Menschen und Menschen of Color wichtig ist, bieten die meisten der Veranstaltungen einen „Safe Space“, den wir Euch zu berücksichtigen bitten! Markierungen neben den Veranstaltungstiteln zeigen an, für wen das jeweilige Event Raum bieten möchte.

© ISD Hannover
© ISD Hannover

Der ISD Hannover freut sich darauf, „trotz dieser turbulenten Zeiten den diesjährigen Black Her*His*Story in Hannover zusammen mit Euch zu begehen und die Präsenz und die Perspektiven Schwarzer Menschen und Menschen of Colour in den Blick zu nehmen. Lasst uns unsere Held*innen und ihre Geschichten über Generationen hinweg erinnern und das (Über-)Leben Schwarzer Menschen und Menschen of Colour auf der ganzen Welt sowie ihr Vermächtnis würdigen. Lasst uns (Um-)Lernen, Geschichte umschreiben, Wissen (neu-)definieren und teilen, weiterdenken und Narrative selbst gestalten.“

Das vollständige Online-Programm ist hier nicht nur für Menschen aus Hannover einsehbar und buchbar:
https://de-de.facebook.com/ISDHannover/

Viel bewegenden Input und bereichernden Austausch wünschen auch wir Euch in diesem Black Her*His*Story Februar!

Julia Bittermann

Ähnliche Beiträge