Goldene Kartoffel für Julian Reichelt

Goldene Kartoffel für Julian Reichelt

0 169

Der BILD-Chefredakteur erhält von den Neuen Deutschen Medienmachern einen Preis für „unterirdische Berichterstattung“

Dieses Schmuckstück darf BILD-Chef Julian Reichelt bald sein eigen nennen (c) Neue Deutsche Medienmacher

Anlässlich ihres zehnjährigen Bestehens haben die Neuen Deutschen Medienmacher einen Preis für „missratenen“ Journalismus ins Leben gerufen. Der Verein setzt sich seit seiner Gründung für mehr Vielfalt und korrekte Sprache in den Medien ein. Im November 2018 wird erstmalig die „Goldene Kartoffel“ verliehen. Die zweifelhafte Ehre des ersten Preisträgers wird dieses Jahr dem Chefredakteur der BILD zuteil. Julian Reichelt bekleidet dieses Amt seit März dieses Jahres, war zuvor jedoch schon der Chefredakteur der BILD Digital. Für den Preis habe er sich durch unsachliche , vorurteilsbehaftete und panikmachende Berichterstattung zu Themen wie Migration und Asyl qualifiziert, heißt es in der Begründung. Der Preisträger ist zur offiziellen Preisverleihung am dritten November geladen, hat sich bisher aber noch nicht öffentlich zu dieser ‚Würdigung‘ geäußert.

Ronja Zoe Schultz

Ähnliche Beiträge

0 30