Happy Birthday, Guinea-Bissau!

Happy Birthday, Guinea-Bissau!

0 307

LoNam gratuliert Guinea-Bissau zum Nationalfeiertag. Am 24. September 1973 proklamierte das westafrikanische Land seine Unabhängigkeit von Portugal.

Auch wenn die Worte auf dem Wappen "Einheit, Kampf und Fortschritt" lauten, und das mometan leider nicht ganz der Lage des Landes entspricht, steht das Emblem doch als ein Zeichen für die Unabhängigkeit, nach deren Erklärung es adaptiert wurde. (c) CC BY-SA 3.0

Erst vor wenigen Tagen in den Medien als ein Umschlagplatz für Drogengeschäften von Kolumbien unter anderem in arabische Länder (wir berichten in der LoNam Oktober-Ausgabe), wird in Guinea-Bissau am heutigen Tag Geburtstag gefeiert. Trotz der Erklärung der Unabhängigkeit von Seiten des Landes im September 1973, anerkannte Portugal, als ehemalige Kolonialmacht, die Proklamation der Unabhängigkeit erst ein knappes Jahr später, am 10. September 1974.

Guinea-Bissau als ethnisch vielfältiges Land weist eine ebenso vielfältige Sprachlandschaft auf, da jede der über 25 ethnischen Gruppen ihre eigene Sprache spricht, auf einem Landesgebiet, das etwas kleiner ist als die Schweiz. Trotz der indigenen Sprachen ist die portugiesische Sprache die Amts- und Lehrsprache Guinea-Bissaus, doch nur wenige der Bewohner*innen des Landes können Portugiesisch fließend sprechen.

Ein Blick in die politische Lage der letzten fünf Jahre zeigt: Ein halbes Dutzend Leute stürzt seit Jahren ein ganzes Land ins Chaos, so der guinea-bissauische Politik-Analyst Luis Barbosa Vicente. Politische Instanzen, Parteien und Persönlichkeiten blockieren sich gegenseitig. Bezüglich des Landeswappens scheint es, als würden die guinea-bissauischen Politiker*innen sich mehr auf den Kampf, als auf die Einigkeit konzentrieren.

Im Juni war das Präsidentschaftsmandat von José Mário Vaz abgelaufen, jetzt wurde ein neuer Übergangspräsident bis zur Wahl im November 2019 ernannt. Wer am meisten unter der politischen Unruhe leidet, ist das Gesundheits- und Bildungssystem, die Wirtschaft und Sicherheit des Landes; die Auswirkungen schlagen sich vor allem bei der einheimischen Bevölkerung nieder.

Trotz allem wünscht das LoNam-Team Guinea-Bissau einen schönen Nationalfeiertag, der der Bevölkerung hoffentlich einen Hoffnungsschimmer gibt und das so wichtige Nationalbewusstsein stärkt. Zeige er auch den führenden Kräften: Es ist die Bevölkerung, die ein Land ausmacht!

Mareike Schweizer

Ähnliche Beiträge