Musikfestival „Klangstraße“ präsentiert u.a. traditionelle westafrikanische Musik

Musikfestival „Klangstraße“ präsentiert u.a. traditionelle westafrikanische Musik

0 75
Auch am Franz-Neumann-Platz finden heute verschiedene Konzerte statt © Davidmoerike, Wikimedia Commons | CC-BY-SA-4.0
Auch am Franz-Neumann-Platz finden heute verschiedene Konzerte statt © Davidmoerike, Wikimedia Commons | CC-BY-SA-4.0

Das „Musikfestival Klangstraße“ in der Residenzstraße in Berlin-Reinickendorf bietet diesen Freitag einen ganzen Tag voller Musik! Los geht’s heute von 16-21 Uhr. Der Eintritt ist frei und jeder ist willkommen an der experimentellen und vielfältigen Musik aus verschiedenen Kulturen der Erde teilzunehmen!

Unter den ambitionierten, aufstrebenden Künstler*innen in der Klangstraße ist auch die Band Heart Beats of Africa vertreten: eine Gruppe junger Musiker, die traditionelle westafrikanische Musik auf speziellen Instrumenten spielen.

Die Band beschreibt ihre Musik als African Cultural Music, welche zum mittanzen, mitsingen und Spaß haben animieren soll. Ihre Stimmungsmusik kreieren sie auf traditionellen Percussion-Instrumenten, u.a. Dundun und Djembe. Die Band hatte bereits Auftritte in Gambia und beim Festival der Kulturen in Berlin. Diesen Freitag, am 08. Oktober, kann man ihre Auftritte um 17:30 Uhr im Restaurant Haus am See in der Stargardstraße 9 und am selben Tag um 19:00 Uhr im Naturkostladen Biosphäre mit der Adresse Alt-Reinickendorf 6.

Das musikalische Projekt „Klangstraße“ findet bereits seit 2016 in der gesamten Residenzstraße statt und bietet ambitionierten Musiker*innen eine Bühne und die Chance, ein breites Publikum zu erreichen. Die Veranstaltung wurde von Kirschendieb& Perlensucher ins Leben gerufen, welche Kulturprojekte in Berlin und im Berliner Umland seit 2009 organisieren. An 13 Orten zwischen Franz-Neumann-Platz und Alt-Reinickendorf finden dieses Jahr insgesamt ca. 24 Konzerte u.a. in Restaurants und Cafés statt.

Text: Suldano Schuppan