Newcomer aus Ruanda gewinnt Tour du Sénégal

Newcomer aus Ruanda gewinnt Tour du Sénégal

0 418

Das senegalesische Etappenrennen endete mit dem Sieg eines jungen Mannes aus Ruanda, der zuvor noch kein internationales Rennen für sich entschieden hatte.

Am häufigsten gewannen Algierer und Franzosen bislang die Tour du Sénégal. In diesem Jahr ging der Titel jedoch vom Namibier Dan Craven an den jungen Ruander Didier Munyaneza über. © GuillaumeG CC-BY-SA 4.0

Zum ersten Mal stand am Ende der Tour du Senegal ein ruandischer Fahrer ganz oben auf dem Treppchen: Der 21-jährige Didier Munyaneza konnte seinen ersten internationalen Sieg feiern. Munyaneza ist jedoch nicht nur der erste ruandische Sieger, sondern auch erst der zweite Schwarze Afrikaner, der das Rennen gewinnt.

Munyaneza startete bereits mit einem Vorsprung von 15 Sekunden in die Endrunde. Auch eine Reifenpanne auf halber Strecke konnte ihm dank schneller Behebung den Sieg nicht mehr nehmen. Er gewann in der Gesamtwertung mit 9 Sekunden Vorsprung vor dem Deutschen Hermann Keller.

Julia Bittermann