Veranstaltungstipp: Lesung aus der Anthologie „Neue Töchter Afrikas“ in Essen und Bochum

Veranstaltungstipp: Lesung aus der Anthologie „Neue Töchter Afrikas“ in Essen und Bochum

0 429
Ywette Edwards (r.) wird ihre Kurzgeschichte
Ywette Edwards (r.) wird ihre Kurzgeschichte "Sicherheit" aus der Anthologie "Neue Töchter Afrikas" vorstellen. © Danielle Elizabeth, Stimmen Afrikas

Die afrokaribische Autorin Ywette Edwards wird am 07. September in Essen und 08. September in Bochum jeweils ihre Kurzgeschichte „Sicherheit“ vorstellen. Diese behandelt die misstrauische Verfolgung einer Jamaikanerin in einem Londoner Supermarkt durch einen weißen Wachmann und wurde in der Anthologie Neue Töchter Afrikas veröffentlicht. Gelesen wird die Geschichte durch die Schauspielerin Linda Elsner, das Gespräch mit Ywette Edwards durch die Sing- und Songwriterin Mariama Jalloh begleitet und von der Schauspielerin und Autorin Azizè Flittner ins Deutsche übersetzt.

Die Anthologie enthält eine vielfältige Sammlung an Essays, Romanauszügen, Gedichten und Reflexionen von Lesenden und eröffnet so eine postkoloniale Perspektiven auf Lebenswirklichkeiten Schwarzer Frauen. Das Buch wurde im vergangenen Monat bereits unter anderem in Köln, Hamburg und Düsseldorf vorgestellt, und soll auch in Nairobi im September und auf der Frankfurter Buchmesse im Oktober präsentiert werden.

Michelle Sandfuchs

Veranstaltungstipp:

Lesung der Kurzgeschichte „Sicherheit“ aus der Anthologie „Neue Töchter Afrikas“ und Gespräch mit Autorin Ywette Edwards

07.09.23 Essen: 19:30 Uhr

Leseraum, gegenüber

Akazienallee 8-10, 45127 Essen

08.09.23 Bochum: 19 Uhr

Studio 108; Bahnhof Langendreer

Wallbaumweg 108, 44894 Bochum

Weitere Infos zur Veranstaltung und Eintritt unter Allerweltshaus Stimmen Afrikas.