„1000 Chancen für Afrika“

„1000 Chancen für Afrika“

0 1109

Entwicklungsminister Dr. Gerd Müller lenkt zum "Africa Cup of Nations" noch einmal die Aufmerksamkeit auf die sportfördernde Initiative des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Und bringt den Ball ins Rollen.

Zum Auftakt des Fußballspiels Hertha gegen Ingolstadt wurden die Spieler mit wehenden Afrika-Fahnen empfangen. (c) New Generation Berlin

Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) hat zum diesjährigen Africa Cup in Gabun seine 2014 ins Leben gerufene Initiative zur Unterstützung von Sport intensiviert. Unter dem Titel „Mehr Platz für Sport – 1000 Chancen für Afrika“ legt die Initiative ein Augenmerk auf das große Potential von Sport in der Entwicklungszusammenarbeit. In Kooperation mit lokalen und internationalen Partnern aus Wirtschaft, Politik, Sozialem, Kultur und Sport, sollen nicht nur zahlreiche Sportplätze erbaut und renoviert, sondern auch spezialisierte Trainer_innen ausgebildet werden. Diese sollen gezielt den Fokus auf Themen wie Geschlechtergleichheit und Respekt legen. Die Idee dahinter ist ganz eindeutig: Sport bringt die Menschen zusammen und vermittelt spielend Werte. Seit 2014 wurden schon 35 Stadien in zehn verschiedenen afrikanischen Ländern erbaut.
Das Programm stützt sich auf die Bereiche Bildung, Gesundheit, Gewaltprävention, Inklusion und Geschlechtergerechtigkeit und soll gerade in ärmeren Ländern der Jugend Perspektiven eröffnen und auch über den Sport hinaus ihre Potentiale unterstützen.

(c) New Generation Berlin
(c) New Generation Berlin

„Die Sprache des Fußballs wird überall verstanden – von Kindern im weltgrößten Flüchtlingscamp in Kenia genauso wie von Staatspräsidenten. Sport stärkt die Persönlichkeit und vermittelt Werte wie Fair Play, Teamgeist, Disziplin und Respekt“ – Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller

Der Bundesliga Fußballverein Hertha BSC unterstützt die Initiative unter anderem durch den Bau von Fußballstadien in den Heimatländern seiner Spieler. Zudem gab er dem BMZ eine Bühne für die Präsentation der Initiative. In Kooperation mit dem Afrika Medien Zentrum haben, zum Auftakt des Spiels zwischen Hertha BSC und FC Ingolstadt, Jugendliche die 16 Flaggen der am Africa Cup teilnehmenden Staaten im Olympiastadion geschwenkt.

Schirin Senger

Ähnliche Beiträge