4 Millionen Dollar für Westafrikas Versorgung mit Solarenergie

4 Millionen Dollar für Westafrikas Versorgung mit Solarenergie

0 249

Das kenianische Solarfinanzierungsunternehmen SunFunder hat dem panafrikanischen Solarenergie-Unternehmen Daystar Power Fremdkapital in Höhe von 4 Millionen Dollar zur Verfügung gestellt, um die Versorgung Westafrikas mit Solarenergie weiter voranzutreiben. Für SunFunder, das seinen Hauptsitz in Nairobi in Kenia hat, ist es das erste Engagement in Westafrika.

Photovoltaikanlage (Bildquelle: Daystar Power)

SunFunder ist ein kenianisches Solarfinanzierungsunternehmen, das von seinen Büros in Nairobi, London und San Francisco Unternehmen Fremdkapital zur Verfügung stellt, um damit die globale Energietransformation in Schwellenländern voranzutreiben und den in Afrika dringend benötigten Zugang zu Energieversorgung zu ermöglichen. Der Kreditfonds sammelt Kapital von verschiedenen institutionellen Investor*innen und bietet ihnen somit Zugang zum afrikanischen Solarenergiesektor.

Laut einer aktuellen Bloomberg-Studie verfügt Nigeria derzeit über das größte Potenzial für Solaranlagen in Afrika, da hier der Bedarf, Diesel durch Solarenergie zu ersetzen, besonders hoch ist. Hier hat das auf Solarenergie spezialisierte Elektrizitätsunternehmen Daystar Power seinen Hauptsitz und bekam nun eine Projektfinanzierung in Höhe von vier Millionen Dollar aus dem SunFunder Kreditfond.

Rim Azirar, Investment Officer bei SunFunder, sagt: „Wir freuen uns, das Wachstum von Daystar mit einer Projektfinanzierung zu unterstützen, die eine flächendeckende Solarenergieversorgung in Nigeria mit einem hoch skalierbares Geschäftsmodell vorantreibt. Das Daystar-Team bietet seinen Kund*innen maßgeschneiderte Energielösungen an und skaliert die Reichweite des Unternehmens auf beeindruckende Weise durch die Standardisierung der angebotenen Lösung, beides wichtige Faktoren im aufstrebenden und oft fragmentierten Energiefinanzierungssektor in Afrika.”

Bereits 2019 expandierte Daystar Power und eröffnete eine weitere Niederlassung in Accra, Ghana. Wie das Konzept von Daystar Power funktioniert, und wer die bemerkenswerte junge Leiterin des neuen Büros in Westafrika ist, mit der wir ein exklusives Interview führen konnten, erfahren Sie in unserer diese Woche erscheinenden neuen Ausgabe der LoNam! Schnell zum Kiosk oder ein Abo bestellen…! 😉