Africa Youth Day – Festival im Wedding läutet Veranstaltungsreihe ein

Africa Youth Day – Festival im Wedding läutet Veranstaltungsreihe ein

0 645

Das AfricaYouthFestival am 11. August am Berliner Leopoldplatz ist die Auftaktveranstaltung der Veranstaltungsreihe  AfricaYouthDays. Deren Ziel ist es, dass junge Menschen Teil der Kommunikation mit Start-ups, Initiativen und politischen Institutionen werden und selbst ihre Bedürfnisse hervorbringen können. Außerdem beschäftigen sich die Veranstaltungen und Workshops mit den Themen Inklusion, Start-ups und BNE (Bildung für nachhaltige Entwicklung).

Mit einem Festival auf dem Berliner "Leo" startet die Veranstaltungsreihe der Africa Youth Days. © New Generation e.V.

Der „Africa Youth Day“ am 1. November ist ein Tag, der jedes Jahr durch die African Union vorgesehen ist, um die zunehmende Anerkennung der Jugend als Schlüsselfaktor für sozialen Wandel, Wirtschaftswachstum und nachhaltige Entwicklung in allen Bereichen der afrikanischen Gesellschaft zu fördern. Es ist eine Gelegenheit, die afrikanische Jugend und die Jugend generell zu feiern. Es ist auch eine Gelegenheit, die Motivation, Energie und Kreativität der Jugendlichen zu bündeln und so zur politischen, sozialen und wirtschaftlichen Erneuerung beizutragen. Passenderweise werden wir unsere Oktober-November Ausgabe der Jugend Afrikas widmen und den vielen Initiativen, Hoffnungen, aber auch Herausforderungen, die der Reichtum des Kontinents an jungen Menschen mit sich bringt.

In Berlin plant der gemeinnützige Verein New Generation e.V. anlässlich des diesjährigen Africa Youth Day eine Veranstaltungsreihe, die ebenfalls speziell Jugendliche adressiert. Als Auftakt der Reihe werden am 11. August mit einem öffentlichen Festival die Berliner „AfricaYouthDays“ eröffnet. Junge Künstler*innen präsentieren auf dem Leopoldplatz im Berliner Kiez Wedding nicht nur ihr Können, sondern inspirieren das Publikum zur eigenen Potentialentfaltung. Zwischen den vielfältigen Auftritten werden durch eine Moderation von afrikanischen Jugendlichen gegründete Startups präsentiert. Der Eintritt ist natürlich frei.

Im September und Oktober können Jugendliche bei den Empowerment-Wochen an verschiedenen Veranstaltungen und Workshops teilnehmen. Foto: © @khaSim25 photography
Im September und Oktober können Jugendliche bei den Empowerment-Wochen an verschiedenen Veranstaltungen und Workshops teilnehmen. Foto: © @khaSim25 photography

Auf dem Festival bieten Organisationen verschiedene themenbezogene Workshops und andere Veranstaltungen an. Diese werden ebenfalls auf der Bühne beworben, um so Jugendliche für die darauffolgenden “Africa Youth Weeks” zu begeistern. Wichtiger Bestandteil des Festivals sind auch die themenorientierten Podiumsdiskussionen, die von den Jugendlichen organisiert und moderiert werden. Durch die Veranstaltung soll die Kommunikation mit politischen Instanzen gefördert werden. Ziel ist das gegenseitige  Kennenlernen, das Vernetzen und der Austausch. Die Veranstaltung ist ein klares Bekenntnis zu Toleranz und für ein Miteinander, aber auch gegen Diskriminierung, Rassismus und jegliche Art von Ausgrenzung. 

Das AfricaYouthFestival wird von Jugendlichen durchgeführt und moderiert und dient als ihr Sprachrohr. Die Welt, in der sich junge Menschen bewegen, ändert sich rasant. Niemand außer ihnen selbst kann in ihrer Sprache und aus ihrer Perspektive, ihre Bedürfnisse formulieren. 

Zur Vergrößerung bitte den Flyer anklicken! Alle Infos auch unter www.africa-youth-day.com ©Heyde/Bosecker
Zur Vergrößerung bitte den Flyer anklicken! Alle Infos auch unter www.africa-youth-day.com ©Heyde/Bosecker

Die Veranstaltungsreihe richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene (ca. 13-30 Jahre) mit und ohne offensichtlichen Migrationshintergrund und/oder körperlichen Einschränkungen in Berlin und Brandenburg und wird maßgeblich von jungen Menschen der Zielgruppe mitgeplant und durchgeführt.

Sie besteht insgesamt aus der Auftaktveranstaltung, den Empowerment-Wochen und einer Abschlussveranstaltung. Junge Menschen sollen Teil von Netzwerken und Möglichkeiten nachhaltiger Zukunftsperspektiven werden. Außerdem reflektieren und evaluieren Menschen mit Bildungsauftrag aus verschiedenen Gesellschaftsschichten und durchführende und geldgebende Organisationen gemeinsam mit jungen Menschen aus der Zielgruppe Methoden der inklusiven, nachhaltigen Jugendarbeit. Die Resultate werden an die Öffentlichkeit getragen. Bei den Empowerment-Wochen im September und Oktober finden Veranstaltungen und Workshops zu den Themen Inklusion, Start-ups und BNE an verschiedenen Standorten in Berlin und Brandenburg statt.

Am von der African Union ausgerufenen “Africa Youth Day 2019”,  dem 1.November 2019, wird die Veranstaltungsreihe schließlich kritisch ausgewertet, herausragende Aktivitäten und Jugendliche sollen ausgezeichnet werden. Ein Konzert und Spendenaufruf schließt so die “Africa Youth Days“ für dieses Jahr ab. Mehr Infos unter: www.africa-youth-day.com oder dem Hashtag #OurFutureNeedsMeNow

New Generation e.V.