Afrika-Doku schafft es ins Kino!

Afrika-Doku schafft es ins Kino!

0 2056

Ein neuer Kinofilm entführt uns in die weite Natur Afrikas.

Viktoriafälle in Simbabwe, Foto: Constantin Film Presseservice

Passend zum internationalen „World Wildlife Day“ am 3. März startet nur zwei Tage später die spektakuläre Naturdokumentation „AFRIKA – das magische Königreich“ in den deutschen Kinos. Der von den Vereinten Nationen ausgerufene World Wildlife Day zelebriert die wilden Natur- und Tierreiche der Erde und soll das Bewusstsein dafür schärfen, wie wichtig es ist, diese einzigartige Flora und Fauna zu schützen.

© 2015 Constantin Film Verleih GmbH

Auch dieser Kinofilm widmet sich einzig und allein der Schönheit der Natur Afrikas. Die BBC-Naturfilmer Patrick Morris und Neil Nightingale nehmen den Zuschauer darin mit auf eine bildgewaltige Reise durch sieben verschiedene Tier- und Pflanzenwelten Afrikas, von frostigen Bergmassiven über weite Wüstenlandschaften bis hin zu aufregenden Unterwasserwelten. Die 3D-Naturdokumentation, setzt auf modernste Kameratechnik und innovativen Surround-Sound und führte die Crew während der Dreharbeiten über einen Zeitraum von zwei Jahren unter anderem durch Äthiopien, Botswana, Kenia, Namibia, Tansania und Simbabwe an die beeindruckendsten Schauplätze des afrikanischen Kontinents.

Der Film der BBC Earth Films Produktion ist in Zusammenarbeit mit Reliance Entertainment, IM Global und Evergreen Studios entstanden. Patrick Morris und Neil Nightingale übernahmen die Regie, produziert wurde der Film von Myles Connolly, Amanda Hill und Neil Nightingale. Als sogenannte Stimme der Natur führt Christian Brückner durch die Dokumentation.

Wieso Afrika ausgerechnet ein Königreich ist, wer denn dann der König ist und was wirklich magisch an Afrika ist, kann jeder ab sofort im Kino erfahren!

 

Foto: Constantin Film Presseservice