Afrika Filmtage Wuppertal 2021

Afrika Filmtage Wuppertal 2021

0 363
Filmplakat
Filmplakat "Elder´s Corner" © FilmInitiative Köln e.V

vom 16.09.- 25.09.2021 im REX-Filmtheater in Wuppertal

Pressemitteilung

Zum sechsten Mal präsentiert die Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V. die Afrika-Filmtage im Rex-Filmtheater. In Kooperation mit der FilmInitiative Köln e.V. und dem 18. Filmfestival in Köln werden acht Filme gezeigt und vier Gäste aus Afrika und der afrikanischen Diaspora im REX-Filmtheater begrüßt. In diesem Jahr liegt der Fokus der Filmtage auf den Themen Digitalisierung, politische Fluchtursachen und Migration. Diese Filme werden jeweils ab 18 Uhr im großen Saal des REX-Filmtheaters aufgeführt und fünf Filmemacherinnen und Regisseurinnen erwartet. Nach jeder Veranstaltung haben die Besucherinnen der Filmtage die Möglichkeit, mit den Expertinnen zu diskutieren, Fragen zu stellen und einen tieferen Einblick in die Film- und politische Landschaft Afrikas zu erhalten. Zusätzlich gibt es einen Abend in Kooperation mit dem Wuppertaler Medienprojekt zum Thema „Black Live Matter“.


Es werden alle notwenigen Corona-Schutzmaßnahmen umgesetzt und der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Weitere Informationen können Sie über die Homepage und der Broschüre zu den Afrika-Filmtagen erhalten:

Kontakt:
Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.
Nina Bramkamp
Tel: 0202/254 3005
Mobil: 0160/92358251
info@wuppertaler-initiative.de


Unsere Filmempfehlungen für euch:

Elder´s Corner: am 17.09.2021 um 18:00 Uhr
Heute ist der politische Afrobeat wie auch die Juju-Musik weltweit bekannt. Da kommt die Frage auf, was aus den Künstler*innen geworden ist, die diese Musik geschaffen haben? Der Film zeigt individuelle Geschichten der Künstler*innen und damit zugleich ein Bild von Nigeria in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Ade Bantu, einer der Bekanntesten Musiker der afrikanischen Community in Köln und Mitbegründer der antirassistischen Musikerinitiative „BrothersKeepers“ wird während der Veranstaltung anwesend sein.


Enterrés (Buried): am 25.09.2021 um 18:00 Uhr
Als letzter Film des Festivals wird der Film Enterrés, in Anwesenheit der Darstellerin Lucie Memba Bos gezeigt. Der Film handelt von vier, seit ihrer Kindheit befreundeten Personen, die sich nach Jahren wiedersehen. Durch ein Spiel erwecken sie vergessen geglaubte Dämonen wieder zum Leben. In dem Film gelingt es der Regisseurin Françoise Ellong Tabuthemen in der Gesellschaft aufzubrechen.

Filmempfehlungen von: Carolin de Shutter