Beginn des AFRICAN YOUTH MONTH am 1. November

Beginn des AFRICAN YOUTH MONTH am 1. November

0 189
Die Teilhabe von Jugendlichen an politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklungen soll auch dieses Jahr im November durch verschiedene Kampagnen und Initiativen gefördert werden. © UK Black Tech, Wikimedia Commons
Die Teilhabe von Jugendlichen an politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklungen soll auch dieses Jahr im November durch verschiedene Kampagnen und Initiativen gefördert werden. © UK Black Tech, Wikimedia Commons

Den Bedürfnissen und dem Beitrag junger Menschen zu politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Themen werden am jährlich stattfindenden „African Youth Day“ und dem darauffolgenden „African Youth Month“ besondere Beachtung geschenkt.

Seit 2006 gibt es ihn bereits: den „African Youth Day“ (AYD), der jeweils am 1. November die Teilhabe junger Akteur*innen an gesellschaftlichen Entwicklungen feiert. Ausgerufen wurde er am 2. Juli 2006 von der Afrikanischen Union (AU) und hat zum Ziel, die Beiträge junger Menschen in afrikanischen Ländern und der Diaspora hervorzuheben und auf ihre Wünsche und Bedürfnisse aufmerksam zu machen.

Unter dem diesjährigen Motto „Die Zukunft heute definieren: Von Jugendlichen geleitete Lösungen für das Afrika, das wir brauchen.“ finden in allen 55 Mitgliedstaaten der AU zahlreiche Aktivitäten und Kampagnen statt. Dabei legen die einzelnen Länder individuelle Schwerpunkte. Ghana veranstaltet im Hinblick auf Teenager Schwangerschaften die „Ausbildung junger Influencer*innen zu Botschafter*innen für reproduktive Gesundheit und Sensibilisierung und Bewusstseinsbildung“ fördern und veranstaltet diverse Aufklärungskampagnen. Kamerun hingegen beschäftigt sich mit der Thematik „Jugend, Resilienz, Herausforderungen und Chancen in Zeiten von COVID-19“.

Der AYD versteht sich als Schlüssel-Event sowie als Akteur eines sozialen Wandels, eines Wirtschaftswachstums und einer nachhaltigen Entwicklung, in allen Bereichen der afrikanischen Gesellschaft. Der Tag soll die Gelegenheit für Teilhabe der Jugend an gesellschaftsrelevanten Themen stärken, gemeinsame Interessen einzubringen und den Austausch der Generationen fördern.

Bereits in der Vergangenheit entstanden spannende Innovationen: So wurde 2019 auf dem Panafrikanischen Jugendforum in Addis Abeba (Äthiopien) die Initiative „1 Million by 2021“ ins Leben gerufen. Die Kampagne zielt darauf ab, eine Millionen neue Möglichkeiten durch Investitionen in den Bereichen Beschäftigung, Unternehmertum, Engagement und Bildung zu schaffen. Der AYD und der „African Youth Month“ spiegeln somit bewusste Innovationen im sozialen, wirtschaftlichen und politischen Sektor der afrikanischen Jugend und Diaspora wider.

Mit Spannung blicken wir auf weitere Entwicklungen in Afrikas „New Generation“ und dessen Diaspora! Wir wünschen allen jungen Menschen einen erfolgreichen „Africa Youth Month 2021“!

Suldano Schuppan