Wie lange wird Bouteflika noch Algeriens Präsident bleiben?

Wie lange wird Bouteflika noch Algeriens Präsident bleiben?

0 176

Algerien erlebt in den letzten Wochen die größten Massenproteste der letzten 20 Jahre. Die erneute Kandidatur von Präsident Bouteflika löste die Proteste aus, doch auch seine Rücknahme der Kandidatur am vergangenen Montag beruhigt die Lage kaum.

Der algerische Präsident Abdelaziz Bouteflika an der Wahlurne
Der algerische Präsident Abdelaziz Bouteflika bei der Wahl zu einer weiteren Legislaturperiode. Quelle: www.flickr.com/photos/magharebia

Der 82 Jahre alte Abdelaziz Bouteflika ist nun seit knapp 20 Jahren in Algerien an der Macht und will sich bei den Präsidentschaftswahlen am 18. April zum fünften Mal wiederwählen lassen. Nachdem er im Jahre 2013 einen Schlaganfall erlitt, sitzt Bouteflika im Rollstuhl, und auch das Sprechen fällt ihm schwer. Aufgrund dieser Tatsache stellen seine Gegner und ein großer Teil der Bevölkerung seine Fähigkeiten, das Land weiterhin zu regieren, in Frage.

Die Proteste brachen im vergangenen Monat aus, nachdem Bouteflika öffentlich bekannt gegeben hatte, für eine fünfte Wahlperiode antreten zu wollen. Seither treffen sich täglich mehrere hunderte Menschen, darunter Student*innen, Schüler*innen und Familien, auf den Straßen in vielen Städten des Landes. Nach mehreren Wochen zeigen die landesweiten Massenproteste die erste Wirkung: Am Montag zog Bouteflika seine Kandidatur zurück. Kurz darauf verkündete auch Ahmed Ouyahia, Algeriens Premierminister, seinen Rücktritt. Die Freude der Protestierenden war jedoch von kurzer Dauer, denn wegen Bouteflikas Rückzug werden die Wahlen nun verschoben. Einen neuen Termin dafür gibt es noch nicht, was bedeutet, dass er auf unbestimmte Zeit an der Macht bleiben könnte.

Die Ungewissheit führt weiterhin zu zahlreichen Protesten. Durch einen Machtwechsel erhoffen sich viele, dass neue Reformen eingeleitet werden und die Verfassung novelliert werden wird. Bouteflika wird nämlich vorgeworfen, korrupte und unkontrollierbare Machtstrukturen, die zu großen Ungleichheiten im Land führen, aufrechtzuerhalten. Ein wichtiges Anliegen für die junge Bevölkerung sind auch die fehlenden Beschäftigungsmöglichkeiten, was für viele Menschen Anlass ist, das Land auf unsicheren Wege verlassen, um anderswo Arbeit zu suchen.

 

Alexa Vittur