CD-Release: Alefa Madagascar! Salegy, Soukous & Soul von der roten Insel, 1974-1984

CD-Release: Alefa Madagascar! Salegy, Soukous & Soul von der roten Insel, 1974-1984

0 162

Am 6. September erscheint bei strut records die neue Kompilation "Alefa Madagascar", die Hits aus den 70ern bis 80ern von der Insel präsentiert, deren Sound und Rhythmen bis heute für die Musik aus Madagaskar prägend sind.

Illustrator Lewis Heriz gestaltete das Cover der neuen Kompilation. Hits von Roger Georges, Los Matadores, der Terak’Anosy Group und vielen mehr nehmen uns mit auf die Insel. (c) strut records

Alefa Madagascar ist die erste Zusammenstellung ihrer Art, die den einzigartigen Sound der madagassischen Insel mit Salegy, Soukus und Soul aus den Jahren 1974 bis 1984 dokumentiert.

Salegy ist ein lokaler schneller Tanzstil, der auf 6/8 und 12/8 Rhythmen basiert. Er hat Ursprünge in der folkloristischen zeremoniellen Musik aus dem 15.Jahrhundert und dem acapella Stil Antsa. In den Sechziger Jahren brachte das Radio neue Sounds aus dem Kongo, Mosambik, Südafrika und Kenia auf die Insel im Indischen Ozean. Das Discomad Label von Jean Francois de Cormamond brachte eine neue Generation von Künstlern heraus, die aus den traditionellen Formen ausbrachen und neue Styles erschufen, als elektrische Instrumente die traditionellen ersetzten. Die starken „Call and Response“-Dialoge, reichhaltiger Chorgesang und ein rollender Triolensound zeigen ein einzigartiges Selbstbewusstsein der Bevölkerung. Singles verkauften sich in zehntausender Stückzahlen und konnten es in dieser Hinsicht mit jeder auswärtigen Musik aufnehmen.

Lokale Popmusik wurde teilweise als tapany maintso bezeichnet, eine Referenz an die Sticker von Kaiamba, dem anderen wichtigen Label auf Madagascar. Viele von den Tunes wurden von Charles Maurin Poty produziert, dessen Arbeit entscheidend war bei der Entwicklung des Genres. ‘Alefa Madagascar’ zeigt die enorme Vielfalt in dieser Hochphase von Musik aus Madagaskar: Roger Georges’ ‘Mama’ und Jean Kely et Basth’s ‘Andosy Mora‘ zeigen die raue Energie des Salegy-Sounds; die einflussreiche Band Los Matadores arbeiten mit militärischem Drumsound und Hammondsoul im Klassiker ‚Andeha Hanarato’; Mahaleo’s ‘Izahay Mpamita’ wiederum bestätigt den kraftvollen Folksound der Band. Sie war eine wichtige Stimme aus den Protesten der Rotaka-Farmer und der Studentenproteste von 1972. Terak’Anosy Group dagegen arbeiten rund um einen kongolesischen Gitarrengroove. Die Ära brachte die Basis hervor für eine große Anzahl von Namen, die noch heute prägend für die Musik aus Madagaskar sind, inklusive Jaojoby, D’Gary und Lego.

“Alefa Madagascar” erscheint bei strut records und wurde zusammengestellt vom DJ Team La Basse Tropicale (La Reunion) und Percy Yip Tong (Mauritius). Gemastered wurde in den Carvery Studios, das Coverartwork stammt von Topillustrator Lewis Heriz. Die physischen Formate der Veröffentlichung enthalten Liner Notes vom einflussreichen Produzenten Charles Maurin Poty und Bannin Eyre von Afropop Worldwide.