Eröffnung am 3. März: „Migration und Wir“ in Leipzig

Eröffnung am 3. März: „Migration und Wir“ in Leipzig

0 445

Die Ausstellung „Migration und Wir“ kommt im Rahmen der „Internationalen Woche gegen Rassismus“ nach Leipzig und lädt dazu ein, gemeinsam die Beweggründe für Migration zu ergründen und zu verstehen, was jede*r von uns damit zu tun hat.

Wir alle haben mit Migration zu tun, ob es uns bewusst ist oder nicht... Die Zusammenhänge erklärt die Ausstellung "Migration und Wir". Foto: © AMZ

Die Stadt Leipzig hat für die diesjährige Internationale Woche gegen Rassismus ein besonders umfassendes Programm erstellt, und zahlreiche Veranstaltungen lenken vom 16. bis 29. März „den Blick zugleich auf Rassismus und Diskriminierung im Alltag und in seinen vielen Facetten“, so Bürgermeister Ulrich Hörning in seinen Grußworten zum Programm. Die Vielfalt der Veranstaltungen spiegele das mannigfaltige Engagement von Einzelpersonen und Organisationen wider für Weltoffenheit und ein offenes, demokratisches Miteinander, für Verständigung und Respekt.

Zum ersten Mal in Leipzig ist zu diesem Anlass auch die Ausstellung „Migration und Wir“ des Afrika Medien Zentrum e.V. zu sehen. Welche Menschen migrieren und vor allem warum? Wie wirkt sich der Klimawandel auf Migrationsströmungen aus? Und was haben auch Menschen, die sich nicht bewusst sind, je migriert zu sein, dennoch damit zu tun? – All dies sind Fragestellungen, die die Ausstellung stellt und versucht zu klären. Sie wird seit dem vergangenen Jahr an verschiedenen Orten der neuen Bundesländer gezeigt, stets begleitet von kontroversen Diskussionen und Veranstaltungen zum Thema Migration.

Am 3. März um 16 Uhr wird Ulrich Hörning die Veranstaltung im Stadtbüro bei Snacks und Getränken eröffnen. Im Anschluss daran bietet ein Ausstellungsrundgang gemeinsam mit den Macher*innen der Ausstellung Gelegenheit, mehr über die Hintergründe zu erfahren, Fragen zu stellen und ins Gespräch zu kommen.Die Stadt Leipzig, das Referat für Migration sowie das Afrika Medien Zentrum e.V. Berlin heißen alle Interessierten herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei! 

F. Kimani & J. Bittermann