Erste Buchmesse in Mogadischu seit über 20 Jahren

Erste Buchmesse in Mogadischu seit über 20 Jahren

0 1748

In der somalischen Hauptstadt Mogadischu findet seit Mittwoch bis einschließlich die Buchmesse Mogadishu International Book Fair statt.

Foto: alte Buch-clipart bild. Bildnummer34846. tOrange, CC BY 4.0

Sie soll als Austauschforum für Autoren, Künstler und Musiker aus Somalia und der ganzen Welt dienen. Unter anderem stellt auch das 16-jährige somalische Autorentalent Abukar Abdullahi Mohamed seine Werke vor.
Nach über 20 Jahren läuft seit Mittwoch die erste Buchmesse in Mogadischu. Bis zum Freitag treffen bei diesem von Mohamed Diini organisierten Event rund 1.000 Interessierte aus vielen Ländern aufeinander. Wenn es nach Diini geht, soll neben dem gegenseitigen Kennenlernen vor allem die Schreib- und Leselust innerhalb der somalischen Bevölkerung erweckt und bestärkt werden.
Erste positive Effekte lassen sich schon beobachten. So hat Mohamed Omer, ein Besucher aus Hargeysa, schon eine deutliche Veränderung in der Stadt vernommen. Alles wirke viel fröhlicher und die Stadt sprühe gerade so vor Lebensfreude und Kreativität. Dies war bei den letzten Besuchen Omers nicht immer der Fall.
Aufgrund des positiven Feedbacks und der guten Erfahrungen ist eine Weiterführung der Kulturveranstaltung in den nächsten Jahren angedacht. Der Hauptinitiator Mohamed Diini wird sich fraglos dafür einsetzen.

Felix Morgenstern

 

Foto: alte Buch-clipart bild. Bildnummer34846. tOrange, CC BY 4.0