Gewinnt Tickets für das deutsch-ugandische Theaterstück „Upside Down“!

Gewinnt Tickets für das deutsch-ugandische Theaterstück „Upside Down“!

0 227

Am Montag 16. März 2020 um 20:00 Uhr feiert das Stück "Upside Down" in Marburg seine Premiere. Für die Aufführung am 17. März könnt Ihr bei uns Tickets gewinnen...

Das ugandisch-deutsche Theaterstück „Upside Down“ kehrt globale Migrationsdynamiken und Fluchtgeschichten um und erschafft eine Welt, in der der afrikanische Kontinent zum Ziel flüchtender Menschen aus Europa wird. Die Themen und Konflikte im Flüchtlingslager zeigen Parallelen zu den aktuellen Verhältnissen europäischer Migrationspolitik auf. In der kleinen Welt eines ugandischen Flüchtlingslagers prallen verschiedene Weltsichten, Vorurteile, Wünsche und Ängste aufeinander und führen zu weitreichenden Auswirkungen auf das Leben einer geflüchteten Familie aus Marburg.

Erzählt wird in dem Stück von einer nicht allzu fernen Zukunft, in der Europa in einer politischen Krise steckt. Während des heißesten Sommers seit Menschengedenken hat sich ein dramatischer Wechsel vollzogen. Rechtsradikale Parteien haben in Deutschland die Macht übernommen und jagen gnadenlos diejenigen, die versuchen sich dem neuen System zu widersetzen. Tausende Menschen haben sich bereits auf die Flucht begeben, immer gen Süden und übers Mittelmeer, ihr Ziel ist der afrikanische Kontinent. Vor allem das Land Uganda, die Perle Afrikas, ist in aller Munde. Unter den Geflüchteten ist auch eine deutsche Familie aus Marburg. Nach einer langen und gefährlichen Flucht sind sie endlich in einem Flüchtlingslager in der Nähe der ugandischen Hauptstadt Kampala gelandet. Doch ihre Probleme fangen hier erst an, denn die Härte der Bürokratie und die menschenunwürdigen Bedingungen im Lager hinterlassen Spuren bei der Familie und stellen ihre Beziehungen und Überzeugungen auf eine harte Probe.

Für die Inszenierung der internationalen Theaterproduktion konnte Theater Gegenstand die renommierte ugandische Theaterregisseurin Rehema Nanfuka gewinnen, die ab dem 19. Februar die Regie übernommen hat und die Schauspielerinnen und Schauspieler auf dem Weg zur Premiere professionell unterstützt und begleitet. Neben Deutsch wird im Stück auch Englisch und die ugandische Sprache Luganda verwendet.

Upside Down“ ist offizieller Teil der Internationalen Wochen gegen Rassismus in Marburg. Zuschauerempfehlung ab 14 Jahren.

Aufführungen finden statt am 16. und 17. März 2020 in der Waggonhalle Marburg, sowie am 18. März in der Lutherischen Pfarrkirche. Beginn ist jeweils um 20 Uhr.

Tickets: VVK 10€ zzgl. Gebühren / AK 14 € | Infos: www.theater-gegenstand.de, Tel. 06421 – 68 69 01, Reservierung & Vorverkauf online: reservix.de / theater-gegenstand.de

Zwei glückliche Leser*innen plus ihre Begleitungen dürfen wir allerdings auch mit Freikarten bescheren… Wer gewinnen möchte, schicke uns bis einschließlich Sonntag, 15. März, eine Email an leser@lonam.de mit dem Betreff „Upside Down“ und Eurem Vor- und Zunamen. Oder Ihr hinterlasst uns unter dem Link zu diesem Beitrag einfach einen netten Kommentar und verratet uns, wen Ihr mitnehmen möchtet. 🙂 Die Gewinner*innen werden per Email benachrichtigt.