Gleich zwei Megaprojekte: neue Gaspipelines geplant

Gleich zwei Megaprojekte: neue Gaspipelines geplant

0 68
Die geplanten Pipelines würden entlang der atlantischen Küste und quer durch die Sahara verlaufen. © bht2000, Shutterstock
Die geplanten Pipelines würden entlang der atlantischen Küste und quer durch die Sahara verlaufen. © bht2000, Shutterstock

In Rabat unterzeichneten Nigeria und Marokko am 15. September eine Absichtserklärung über ein Gaspipeline-Projekt (NMGP). In der Erklärung wird auch das „Engagement der ECOWAS und aller beteiligten Länder“ festgehalten, berichtet AfricaNews. Die Pipeline würde in einem geopolitischen Kontext durchgeführt, der durch eine starke internationale Nachfrage nach Gas und Öl und einen Preisanstieg nach dem Einzug Russlands in der Ukraine gekennzeichnet sei. Das 6.000 Kilometer lange Projekt wird 13 afrikanische Länder durchqueren, dadurch sollen auch Niger, Burkina Faso und Mali mit Gas versorgt werden. Mehr als 5.000 Milliarden Kubikmeter Erdgas sollen so nach Marokko gelangen. Von dort ist auch ein Anschluss an die Maghreb Europe Gas Pipeline (GME) vorgesehen. Erst Ende Juli hatten der algerische, der nigerianische und der nigerische Energieminister eine Absichtserklärung zur Umsetzung einer 4.000 Kilometer langen Transsahara-Gaspipeline (TSGP) unterzeichnet.

Laura Ratert