Hamburger Wahl: Clement Klutse aus Togo stellt sich als Kandidat

Hamburger Wahl: Clement Klutse aus Togo stellt sich als Kandidat

0 5823

Clement-Amatevi Klutse, 1966 in Togo geboren und seit 2008 Besitzer der deutschen Staatsbürgerschaft, ist in diesem Jahr CDU-Kandidat für die Bürgerschaftswahlen 2015 in Hamburg. Klutse sieht hier große Chancen neue Ziele in der Integrationspolitik durchzusetzen, beispielsweise um gegen die Diskriminierung von Migranten vor allem bei der Jobsuche vorzugehen.

Solche Themen sind Klutse nicht unbekannt. Als politisch Verfolgter musste Klutse sein Heimatland Togo verlassen. Fast ohne Deutschkenntnisse, Familie oder Freunde fing ganz von vorne an. Er schloss ein BWL-Studium ab und war in vielen Bereichen ehrenamtlich tätig. Klutse ist zielstrebig. Das Potenzial und den Kampfgeist, den er aus sich schöpfte, möchte er auch bei anderen Migranten wecken.

Neben Klutse schafften es bereits einige Politiker afrikanischer Herkunft in die ganz große Politik. Karamba Diarby (SPD) zog 2014 gemeinsam mit Charles Huber (CDU) in den Bundestag ein. Elombo Bolayela (SPD) ist der erste Abgeordnete afrikanischer Herkunft im Bremer Landesparlament. Diese Politiker streben nach neuen Chancen, Verbesserung und Zukunft für Migranten. Immerhin leben insgesamt 16,5 Millionen Deutsche mit Einwanderungsgeschichte in Deutschland.

Die Bürgerschaftswahlen finden am 15. Februar 2015 in Hamburg statt. Hier will Klutse zeigen: Politik ist keine Frage der Herkunft, sondern eine Frage der Werte.

Hao Nguyen