Kenia nimmt Abschied von seinem Ex-Präsidenten

Kenia nimmt Abschied von seinem Ex-Präsidenten

0 399

Kenias ehemaliger Präsident Daniel arap Moi ist am 4. Februar 2020 im Alter von 95 Jahren verstorben.

Daniel arap Moi in den ersten Jahren seiner Präsidentschaft bei einem Besuch in Den Haag (1979). Foto: © Croes, Rob C., CC BY-SA 3.0 NL

Daniel arap Moi sei gestern im Kreise seiner Familie in einem Krankhaus in der Hauptstadt Nairobi von uns gegangen. Das teilte Staatsoberhaupt Uhuru Muigai Kenyatta voller Bedauern den Medien mit. Moi habe seinem Land stets treu gedient und habe eine bedeutende Rolle im Unabhängigkeitskampf der Nation gespielt, so Kenyatta.

Daniel arap Moi war der zweite Präsident Kenias. Er regierte das ostafrikanische Land von 1978 bis 2002. Die Dauer seiner Regierungszeit ist bislang unübertroffen. Allerdings ist seine Art der Staatsführung bis heute heftig umstritten. Während seiner Amtszeit setzte er zum Beispiel ein Ein-Parteien-System durch und wurde zudem mit Verletzungen von Menschenrechten sowie der Unterdrückung und Verfolgung von Oppositionellen und Regimekritier*innen in Verbindung gebracht.

Eine eingehendere Betrachtung seiner Person und Regierungszeit lesen Sie in der nächsten Ausgabe der LoNam.

 

Florence Kimani

 

Ähnliche Beiträge