Konzert: Aziza Brahim stellt neues Album vor + Ticketverlosung!

Konzert: Aziza Brahim stellt neues Album vor + Ticketverlosung!

0 1739

Das neue Album Abbar El Hamada ("Durch die Hammada“) der Musikerin und politischen Aktivistin Aziza Brahim aus der Westsahara ist ein fesselndes und mitfühlendes Statement über und für die turbulente Zeit, in der wir leben. Es wird am 04. März 2016 bei Glitterbeat Records veröffentlicht. LoNam verlost 2x2 Konzerttickets!

Aufgewachsen ist Aziza in einem Sahrawi Flüchtlingscamp in der algerischen Wüste und lebt seit mittlerweile zwei Jahrzehnten im Exil – erst auf Kuba und später in Barcelona. Brahims Leben und Musik ist exemplarisch, sowohl für die Tragödien als auch die Hoffnungen der heutigen Migranten und Flüchtlinge. In einer Zeit, in der die Mauern und Grenzen in ganz Europa und darüber hinaus wieder aufgebaut werden, wirken Aziza Brahims leidenschaftliche Songs wie mit großem poetischen Trotz befeuert und damit sehr aktuell.

Am 27. April kommt Aziza Brahim nach Berlin, um ab 20 Uhr live im Yaam, Berlin zu spielen.
aziza brahimLoNam verlost 2×2 Tickets!
Beantwortet einfach die Frage:

Wie lautet Aziza Bahims neues Album, welches sie beim Konzert am 27. April ab 20 Uhr im Yaam vorstellt?
Sendet Eure Antwort bis zum 22.04.2016, 12 Uhr einfach an: leser(at)lonam.de
Anschließend wird gelost.

Der Song “Los Muros” (Die Mauern) beschreibt eine Wüstentraumlandschaft und steht symbolisch für Azizas Kunst. Der Text verurteilt zuerst die künstlich errichteten marokkanischen Sandwälle an der Grenze zur Westsahara, die die Sahrawi daran hindern sollen, in ihr Heimatland zurückzukehren, wandelt sich dann aber zu der Erkenntnis, dass Wände und Wälle zwar etwas universal Tragisches an sich haben, unsere Fantasie und Vorstellungskraft uns aber dabei unterstützen, sie zu überwinden.
Brahims vorangegangenes Album Soutak wirkte schon mit großen Schritten darauf hin, ihre Botschaft der Befreiung und des Widerstands zu verbreiten. Das Album führte drei Monate lang die World Music Charts Europe an und nahm dort auch Platz 1 der Jahrescharts 2014 ein. Songlines kürte es zu einem Top 10-Album des Jahres und ein Auftritt in der mittlerweile schon legendären britischen Fernsehshow Later With Jools Holland sowie Tourneen in Europa und anderswo folgten.

Während auf Soutak der musikalische Einfluss ihres Wohnorts Barcelona klar erkennbar war, wurde er auf dem neuen Album Abbar el Hamada mit Sounds aus Westafrika erweitert. So sind neben dem senegalesischen Percussionisten Sengane Ngom und dem in Gambia und dem Senegal ausgebildeten Schlagzeuger Aleix Tobias sowie dem Gitarristen Kalilou Sangare aus Mali auch der Bassist und Arrangeur Guillem Aguilar und der Gitarrist Ignasi Cussó auf dem Album zu hören. „It is meant to be a diverse, powerful album,” so Aziza Brahim, „where Saharawi traditional rhythms (such as Asarbat and Sharaa) are mixed with drums and rhythms from West Africa (particularly Senegal) and of course Mediterranean sounds and rhythms also.” Aufgenommen wurde im Sommer 2015 in Barcelona unter der Ägide des Produzenten Chris Eckman (Bassekou Kouyaté, Tamikrest).