Konzert-Tipp: Pat Thomas & The Kwashibu Area Band

Konzert-Tipp: Pat Thomas & The Kwashibu Area Band

0 87
Pat Thomas © Peter Bennett, flickr.jpg

Am Donnerstag dieser Woche, am 11. Juli, wird ab 20.00 eine lebende Legende der ghanaischen Musikszene auf der Dachterrasse vom Berliner Haus der Kulturen der Welt auftreten: Pat Thomas, The Golden Voice of Highlife, mit seiner Kwashibu Area Band.

Der knapp 78jährige Sänger – einer der letzten aktiven Highlife-Veteranen – begann seine Karriere vor etwa 60 Jahren in heute geradezu sagenumwobenen Gruppen wie der Broadway Dance Band und den Stargazers. Dort arbeitete er mit dem zehn Jahre älteren brillanten Gitarristen und Arrangeur Ebo Taylor, der seine Karriere inzwischen aus gesundheitlichen Gründen beendet hat. In den 70ern gehörten beide zu der von Ghanas Kakao-Behörde gesponserten Formation The Sweet Beans.

In den frühen 80ern lebte Pat Thomas einige Jahre in Berlin-Kreuzberg, wo er mit dem kürzlich verstorbenen Gitarristen George Darko an der Kreation des sogenannten Burger Highlife beteiligt waren, einer in der Bundesrepublik entstandenen Fusion von Highlife, Disco und Funk.

Nach einer in Kanada verbrachten Dekade kehrte Pat Thomas schließlich um die Jahrtausendwende nach Ghana zurück. Mit Berlin aber verbindet ihn immer noch viel. Seine CDs werden zum Teil hier aufgenommen und gemixt, und in der Kwashibu Area Band, mit der er gerade durch Europa tourt, spielen auch Musiker der Berliner Szene. Fans von westafrikanischer Musik kann man das Konzert im Haus der Kulturen der Welt nur wärmstens empfehlen.

Wolfgang König