Nigeria: Schwerer Angriff durch Boko Haram

Nigeria: Schwerer Angriff durch Boko Haram

0 1232

Am Wochenende hatte die Terrororganisation die Millionenstadt Maiduguri sowie zwei andere Städte im Nordosten Nigerias angegriffen. Drei Wochen vor den Präsidentschafts- und Parlamentswahlen spitzt sich die Lage zu.

Die islamistische Terrororganisation Boko Haram hatte am Wochenende gezielt einen Doppelangriff auf die Millionenstadt Maiduguri und die nahe gelegene Kleinstadt Monguno verübt. Nigerianische Streitkräfte konnten einen Angriff auf die Hauptstadt des Bundesstaats Borno abwehren. Bevor die Extremisten Monguno nach mehrstündigen Kämpfen in ihre Gewalt nahmen, schafften es hunderte Einwohner_innen, Richtung Maiduguri zu fliehen. Sie müssen unter Aufsicht der Armee vor den Toren der Stadt ausharren, da bis auf weiteres eine Ausgangssperre verhängt wurde. Das unweit entfernte Dorf Kambari wurde Berichten zufolge im Zuge eines weiteren Angriffs vollständig niedergebrannt.

Angesichts der angespannten Situation und Brutalität durch Boko Haram, sei es äußerst wichtig, am 14. Februar die Wahlen planmäßig und friedlich durchzuführen, betonte US-Außenminister John Kerry. Er war am Sonntag zu Besuch in der nigerianischen Hauptstadt Lagos gewesen, um mit Präsident Goodluck Jonathan und dem Oppositionsführer Muhammadu Buhari die Lage zu diskutieren.

KEINE KOMMENTARE

Ein Antwort hinterlassen