Parlament beschließt Frauenquote für Parteien

Parlament beschließt Frauenquote für Parteien

0 801

Mit der neuen Frauenquote wird Tunesien zum Vorreiter in der arabischen Welt. Die Entscheidung soll mehr Gleichberechtigung möglich machen.

Fraglich ist nur, ob solch eine Frauenquote praktisch realisierbar ist. Probleme sind unter anderem die damit verbundende Diskriminierung von Männern, die bei gleicher oder besserer Qualifikation möglicherweise benachteiligt werden. Andererseits sind Parlamentstagungen, die teilweise bis spät in die Nacht geführt werden, für Frauen mit Kindern nur schlecht zu koordinieren. Männer, die die Kindererziehung übernehmen, haben in Tunesien noch Seltenheitswert. Für kleinere Parteien kann es außerdem mühsam werden, qualifizierte Frauen zu finden. In ländlichen Regionen sind Sitzungen oft in Cafés, zu denen Frauen traditionell keinen Zugang haben.
Die Verabschiedung des neuen Wahlgesetzes vom 1. Mai steht in direkter Verbindung mit den Vorbereitungen zu den diesjährigen Parlaments- und Präsidentschaftswahlen. Sie sollen das Land aus der politischen Krise führen.

KEINE KOMMENTARE

Ein Antwort hinterlassen