Projekt Waffenverkauf: 14,6 Milliarden für die algerische Armee

Projekt Waffenverkauf: 14,6 Milliarden für die algerische Armee

0 2147

MAN SE, Rheinmetall AG, Daimler AG, ThyssenKrupp AG sowie European Aeronautic werden dann die Infrastrukturierung der algerische Armee vornehmen, was mit 14,6 Milliarden US-Dollars zu Buche steht. Rheinmetall soll laut Medienberichten beispielsweise für die Herstellung von Panzerfahrzeugen zuständig sein, Daimler verkauft Lantswagen und Geländewagen verkaufen und TyssenKrupp wird eine Fregatte für die Seestreitkräfte bereitstellen und diese auch ausbilden. Dies ist in der Historie der größte Vertrag, den die Deutsche Bundesregierung mit der algerischen Armee abgeschlossen hat.

Seit 2000 hat Algerien Milliarden Dollar in Militärmaterial investiert, mit Russland als größten Investor. Somit schien Algerien wie einer der größten Waffenkäufer der Welt, berichtet die Zeitung El Watan. Wie der algerische Journalist Ali Titouche bereits fragte: Warum investiert Algerien so enorme Summen an Geld in Waffen.

 

05.07.11

KEINE KOMMENTARE

Ein Antwort hinterlassen