Tickets zu gewinnen: (in)VISIBLE – ein Tanzprojekt zur Bejahung der Verschiedenheiten

Tickets zu gewinnen: (in)VISIBLE – ein Tanzprojekt zur Bejahung der Verschiedenheiten

0 338

LGBTQI* und gleichzeitig rassifiziert, othered, exotisiert, undokumentiert, ökonomisch benachteiligt und marginalisiert zu sein, bringt Erfahrungen mit sich, die für jede*n spezifisch sind. Nicht nur LoNam setzt sich in seiner Sommer-Ausgabe und im gerade begonnen Pride-Month mit den Erfahrungen von Menschen auseinander, die in mehrfacher Hinsicht die Schranken des Normativen durchbrechen.

Die Protagonist*innen von (in)VISIBLE drücken ihre Reflexionen zum Sich-zeigen-wie-man-ist im Tanz aus. Foto: © Hassan Taheri
Mit der Kraft des Tanzes schaffen die jungen Protagonist*innen des Projekts (in)VISIBLE selbstbestimmte künstlerische Formen der Sichtbarkeit. (in)VISIBLE ist ein Tanzprojekt mit jungen Schwarzen, People of Color
und (post-)migrantischen Menschen aus der LGBTQI*-Community, die zusammengekommen sind, um sich auszutauschen und Strategien des Widerstands auszuprobieren. Kein Mensch ist psychisch und physisch
ausschließlich männlich oder weiblich. Sie fragen: Wie reagiert der Körper darauf, das falsche soziale Geschlecht zugewiesen zu bekommen? Wo zeigt oder versteckt sich Queersein/Trans*sein/Nicht-binär-Sein in
unserem Körper? Wie fühlt es sich an, plötzlich entscheiden zu können, was wir im Rampenlicht von uns zeigen wollen?
Das von der Akademie der Autodidakten initiierte Projekt feiert am 17. Juni seine Uraufführung im Berliner Ballhaus Naunynstraße. Auch die neue LoNam zum Thema LGBTQ* in Afrika wird vor Ort erhältlich sein.
Außerdem könnt ihr bei uns 1 x 2 Tickets für die in(VISIBLE) Aufführung am 18. Juni gewinnen! Schreibt uns dazu einfach eine Email mit dem Betreff „(in)VISIBLE“ an leser@lonam.de. Einsendeschluss ist der 17. Juni. Die oder der Gewinner*in wird am 18. Juni per Email von uns benachrichtigt. Wir freuen uns auf Euch!
Mehr Infos unter:

Ähnliche Beiträge