Together Through Music Part V: Maputo meets Berlin

Together Through Music Part V: Maputo meets Berlin

0 1106

Die im Oktober 2013 gestartete Konzertreihe Together Trough Music startet in die vorletzte Runde mit dem Länderfokus auf Mosambik. Die Musiker Carlos Dalelane und Cremildo de Caifaz aus Maputo traten dafür in der Berliner Kultureinrichtung Wabe auf.

Foto: AHOI artists + events

„Together Trough Music“ lautet das Motto des von Gisela Hirmers in Kooperation mit New Generation e.V. gegründeten Projekts im Jahr 2013. Musik soll Menschen unterschiedlicher Herkunft zusammenzubringen, um eine vielfältige Gesellschaft und gegenseitige Akzeptanz zu fördern. Einblicke in fremde Kulturen sollen helfen, die die eigene Meinung zu stärken und Vorurteilen entgegenwirken. Das Projekt umfasst insgesamt sechs Veranstaltungsreihen mit jeweils einem Länderfokus. In diesem Fall, die letzte Veranstaltung vor dem großen Finale, trägt den Schwerpunkt Mosambik.

Musiker Carlos Dalelane und Cremildo de Caifaz aus Maputo, der Hauptstadt von Mosambik wurden im Rahmen dieses Projektes in der Kultureinrichtung Wabe eingeladen. Als Cremildo de Caifaz mit seiner Band als erster die Bühne betrit, verzauberte das Publikum direkt mit seiner schwerelosen Art, zu spielen. Das Schlagen, Zupfen oder Streichen der Saiten, wird in funkige Sounds übersetzt. Caifaz Mann am Bass Jeff Chappah scheint zunächst als Antagonist zu fungieren, immer wieder geht sein ebenso beindruckendes Spielen über die des anderen. Doch schnell versteht man: Es ist kein Gegeneinander, sondern ein wunderbares Miteinander. Caifaz beeindruckt sowohl durch seine musikalischen Qualität als auch mit seiner sympathischen Art, so erläutert er zu Beginn seine Songs oder beendet sie mit ironischen Bemerkungen wie „Sind Sie eingeschlafen bei diesem Lied?“ und baut eine direkte Verbindung zum Publikum auf.

Von Langweile und gar Einschlafen kann jedoch nicht die Rede sein.

Nach Caifazs Abschied von der Bühne erwartet das Publikum gespannt auf Carlos Dalane. Um das Publikum auf den zweiten Teil des Abends einzustimmen, animiert er es zum Klatschen und das kollektive Gefühl im Saal wird immer stärker. Seine 27 Jahre Bühnenerfahrung ist nicht zu überhören. In sanften Übergängen wechseln sich schnelle, wilde Musikstücke mit ruhigen und langsamen Balladen ab. Nicht mehr lange bleibt es nur beim Mitnicken zur Musik. Die rhythmischen Bewegungen gehen auf die Tanzfläche über.

Am 10. September 2015 erwartet uns das Finale von Together Through Music. Bei diesem Event werden alle während der Reihe aufgetretenden Künstler hinsichtlich ihres Engagements von einer Jury bewertet. Zum ersten Mal wird dann der Preis GILBERT zu Ehren des 2012 verstorbenen großen Griot Abdourahmane Gilbert Diop verliehen.

„Together Trough Music“, das Konzept geht auf und zeigt: Musik verbindet – über Grenzen hinweg.

Hao Nguyen

Foto: AHOI artists + events