Uganda: Forscher fördern uraltes Fossil zu Tage

Uganda: Forscher fördern uraltes Fossil zu Tage

0 606

Derweil ergaben Voruntersuchungen, dass der baumkletternde Pflanzenfresser im Alter von 10 Jahren starb. Der ausgegrabene Schädel maß ungefähr die Größe eines Schimpansenschädels, aber das Gehirn des Urzeittiers war kleiner. „Es ist ein höchst wichtiges Fossil“, sagte der Paläontologe Martin Pickford vom „College de France“ in Paris. „Uganda wird dadruch auf die Karte der wissenschaftlichen Welt aufgenommen werden“, so Pickford.

Laut Aussagen des französischen Forschungsinstituts wird der Fund zunächst in Frankreich gesäubert, prepariert und untersucht werden, um ihn danach wieder nach Uganda zu überführen.

G.S. 05.08.2011