Veranstaltungs-Empfehlung: „LITERATUREN IM EXIL“

Veranstaltungs-Empfehlung: „LITERATUREN IM EXIL“

0 99
Audioformat des Artikels

In der Veranstaltungsreihe „Literaturen im Exil“ des Goethe-Instituts treffen sich Schriftsteller*innen unterschiedlicher Herkunft, die aufgrund von Krieg und Repressionen in ihren Heimatländern heute in Deutschland leben. Am 11. Juni sprechen die südsudanesische Autorin Stella Gaitano und der irakische Schriftsteller Mubeen Khishany über ihre Werke und Erfahrungen im Exil. Die Moderation übernimmt die Literaturwissenschaftlerin Dr. Maha El Hissy.

Gaitano wird aus ihrem auf Deutsch erschienenen Kurzgeschichtenband „Endlose Tage am Point Zero“ lesen. Khishany liest aus seinem neuesten Lyrikband. Die Veranstaltung findet im ACUD-Club in Berlin statt und wird auf Englisch moderiert. Der Eintritt ist frei.


WANN: Dienstag, 11. Juni 2024, 19 Uhr

WO: ACUD, Veteranenstraße 21, 10119 Berlin

Mehr Informationen dazu hier.

Ähnliche Beiträge

0 42