Weltbank erhöht finanzielle Unterstützung am Horn von Afrika

Weltbank erhöht finanzielle Unterstützung am Horn von Afrika

0 489

Die Gelder werden nach Angaben der Weltbank für die Unterstützung und Verstärkung der humanitären Hilfe für Millionen von Menschen benötigt. Zu dieser Entscheidung kam es aufgrund steigender Unterernährung, Nahrungsmittelengpässen, sowie einer massenhaften Umsiedlung der betroffenen Bevölkerungsteile.

Obwohl mit diesem finanziellen Zuschuss viermal so viel Geld zur Verfügung stehen wird, wie man im Juli bekannt gab, bleibt laut Schätzungen immer noch ein Bedarf von einer Billion US-Dollar, um der Hungersnot Einhalt zu gebieten. Der 1,8 Billionen Dollar-Fund wird innerhalb der kommenden Jahre Stück für Stück ausgezahlt werden. Länder wie Somalia, Kenia, Eritrea und Äthiopien profitieren von den Geldern der Weltbank. Wie die UN mitteilte, kamen in der seit Jahrzehnten schlimmsten Dürreperiode und Hungernot schätzungsweise 10.000 Menschen ums Leben.

 

 

G.S. 26.09.11