Die Ausstellung whip-not-child vom 29. Juni bis 13. Juli

Die Ausstellung whip-not-child vom 29. Juni bis 13. Juli

0 1280

 

Das Projekt whip-not-child ist ein internationales Projekt des nigerianischen Künstlers Chidi Kwubiri (Initiator, Deutsch- land) gegen körperliche Züchtigung an nigerianischen Schulen, in Zusammenarbeit mit weiteren nigerianischen Künstlern: Mike Omoighe (Co-Initiator, Nigeria), Ade Bantu (Musik, Deutschland/Nigeria), Felicia Inyang Ema (Medien, Nigeria), Uche James Iroha (Fotografie, Nigeria), sowie mit nigerianischen Kindern und Jugendlichen. Projektträger ist die Deutsch-Afrikanische Kooperation DAKO e.V., Köln. 

Die Initiative hat zum Ziel, mit der Sprache der Kunst einen Zugang zu dem in Nigeria sonst stark tabuisierten Thema zu schaffen. Im Februar/März 2010 ist in Lagos in Workshops mit Kindern an verschiedenen staatlichen Schulen das Thema Körperstrafe mit den Mitteln der Kunst reflektiert und aufbereitet worden. Die Workshop-Ergebnisse wurden in öffentlichen Räumen in Lagos und in den nigerianischen Medien präsentiert – mit einer für alle Beteiligten überwältigenden Resonanz. Sie wird in Nigeria von vielen angesehen als ein wichtiger Impuls zur öffentlichen Ächtung von Kindesmisshandlungen und körperlicher Züchtigung. 

Nun sollen – unter der Schirmherrschaft von Jürgen Roters, Oberbürgermeister der Stadt Köln – die von den Kindern mit den Künstlern erarbeiteten Workshop-Ergebnisse und andere Dokumentationen des Projektes auch der Öffentlichkeit in Deutschland zugänglich gemacht werden. 

Die Ausstellung whip-not-child wird mit einem Grußwort von Frau Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes in einem musikalisch angereicherten Rahmenprogramm eröffnet am 29. Juni 2011 um 18.00 Uhr im STUDIO DUMONT 

Breite Str. 72, 50667 Köln Hierzu laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein. 

Öffnungszeiten:        Mo – Sa,  10 – 18 Uhr   (30. Juni: 10 – 15 Uhr) 

Ausstellungsende:    13. Juli 2011 

 

 

 

 

KEINE KOMMENTARE

Ein Antwort hinterlassen