Ein Schritt näher zu demokratischen Wahlen?

Ein Schritt näher zu demokratischen Wahlen?

0 852

Seit Dezember 2008 begannen in Madagaskar Konfrontationen, die in brutalen Straßenkämpfen ausarteten. Der ehemalige Präsident Marc Ravalomanana, den man 2006 ins Amt wählte überließ widerwillig sein Amt an Andry Rajoelina, der zu diesem Zeitpunkt als Bürgermeister in Antananarivo amtierte.

Da der 37 Jährige nicht als demokratisch gewählter Präsident anerkannt werden kann, sollen nun neue Wahlen stattfinden, die nach CENI (Comission électorale nationale) zu Folge im nächsten Jahr eingeführt werden. Der erste Schritt zur Wahl konnte nun von Hery Rakotomanana, Präsident der CENI bestätigt werden. Die provisorischen Wählerlisten stehen nun bereit und verzeichnen 8,5 Millionen Wähler. Das sind 20 % mehr als beim Referendum im letzten November.

Weitere Probleme die Auftreten werden sind nach Angaben von Rakotomanana: Materialmangel, technische Pannen, Geldnot und schwer erreichbare Wahllokale.

 

 

 

F.N. 03.08.2011

KEINE KOMMENTARE

Ein Antwort hinterlassen