0 1160

Im Juli 2010 gründete die UNO das Department „UNO- Frauen“, die die Gleichberechtigung der Geschlechter vorantreiben und Frauen stärker in die Lösung der globalen Probleme einbinden soll.

Unruhen und Kriegszeiten sind die Ursachen von der eklatanten Rate der Frauenmisshandlung, vor allem die Soldaten benutzen Vergewaltigung als systematische Waffe während des Krieges. In jüngster Zeit sind viele dieser Fälle bekannt geworden, aber auch in der Vergangenheit war es ein stets dagewesenes Phänomen, in nahazu allen Regionen der Welt.

In Afrika wurden in letzter Monate die aktuellen Vorwürfe gegen den libyschen Machthaber Gadaffi thematisiert, der die Vergewaltigung von Frauen systematisch zur Unterdrückung einsetzt. Der Inter Press Service (IPS) prangert zudem die Zustände im neugegründeten Südsudan an: „ Die Gewalt gegen Frauen ist ungezügelt, verheerend und wird toleriert im Südsudan und das neue Land sollte der Misshandlung der Menschenrechte Beachtung schenken und Leute, speziell Soldaten trainieren, die Frauenrechte zu respektieren“.

In ihrem ersten Bericht, fast ein Jahr nach ihrer Gründung, betont die junge Organisation des ONU, dass „Justiz immer noch außer Reichweite für Millionen Frauen ist“ auf dem Kontinent.

 

F. A. 14.07.11

KEINE KOMMENTARE

Ein Antwort hinterlassen