Köln feiert 50 Jahre Städtepartnerschaft mit Tunis

Köln feiert 50 Jahre Städtepartnerschaft mit Tunis

0 951

Am Mittwoch, den 17. September, zeigen Jugendliche mit tunesischen Wurzeln die Vielfalt ihrer Jugendkultur. Das VHS-Forum des Rautenstrauch-Joest-Museum öffnet von 19 bis 21 Uhr seine Türen für Poetry Slam, klassische Literatur und politischen Rap.

Voices of Jasmine e.V. ist ein Zusammenschluss junger Kölner_innen mit tunesischen Wurzeln. Zusammen mit der Grafittikünstlerin Pau Quintanajornet präsentieren sie am 17. September anlässlich der 50-jährigen Städtepartnerschaft von Köln und Tunis ihr Foto-Ausstellungsprojekt Wallflowers zu dem Thema „Portraits der Jasmine Generation“. Es findet außerdem ein Austausch diverser literarischer Positionen zwischen Vertretern der tunesischen Jugendkultur statt. Mit dabei sind Farah Bouamar, eine junge Slam Poetin, die drei Rapper Soldat Boys und der tunesische Schriftsteller Hassouna Mosbahi, der eine kleine Lesung aus seinem Erzählband „Der Grüne Esel“ abhält.

Im Anschluss an die verschiedenen Darbietungen werden Ideen und Positionen bezüglich der Situation nach der Revolution in einer Podiumsdiskussion erörtert. Dabei moderiert Beate Hinrichs. Während der Veranstaltung gibt es eine deutsche Übersetzung. Der Eintritt kostet 6 Euro, ist aber für Jugendliche unter 18 Jahren kostenlos. Veranstaltungsbeginn ist um 19 Uhr. Weitere Informationen zur Veranstaltung und zu den Künstlern erhalten Sie auf der Internetpräsenz des Allerweltshauses Köln. http://www.stimmenafrikas.de/index.php?option=com_content&view=article&id=852%3Avoicesofjasmine&catid=55%3Averanstaltungen&Itemid=10

Die Veranstaltung entsteht durch eine Kooperation des Projekts Stimmen Afrikas des Allerweltshauses Köln e.V., Rautenstrauch-Joest-Museum – Kulturen der Welt, Voices of Jasmine e.V., Volkshochschule Köln, Museumsgesellschaft RJM, Kinder- und Jugendzentrum Weiden und Project Wallflowers.

KEINE KOMMENTARE

Ein Antwort hinterlassen