Präsidentschaftswahl in Algerien und der Geist von Bouteflika

Präsidentschaftswahl in Algerien und der Geist von Bouteflika

0 1094

Seit seinem Schlaganfall im letzten Jahr trat der heute 77-jährige Bouteflika nicht mehr öffentlich auf. Monatelang wurde er in einem Pariser Krankenhaus behandelt, über seinen Gesundheitszustand ist wenig bekannt. Umso überraschender war es, als er im Februar seine erneute Kandidatur für die nächste Präsidentschaftswahl bekannt gab.

Daraus folgte ein Wahlkampf, bei dem Bouteflika durch zahlreiche Wahlplakate omnipräsent schien, doch lediglich seine Parteifreunde mobilisierten die Bevölkerung mit ihren Reden. Ab und an liefen über Lautsprecher auch alte Reden von Bouteflika aus alten Zeiten. Er kam 1999 mithilfe des Militärs an die Macht und versprach der Bevölkerung Frieden und Sicherheit nach dem jahrelang andauernden Bürgerkrieg.

Trotz einiger Proteste gegen seine Kandidatur wird bei den Wahlen am Donnerstag mit einem deutlichen Sieg von Bouteflika gerechnet, denn er genießt trotz seiner Abwesenheit nach wie vor breite Unterstützung. Von den fünf Gegenkandidaten gilt lediglich der ehemalige Regierungschef Ali Benflis als ernstzunehmender Herausforderer. Bei der letzten Wahl 2009 erhielt Bouteflika rund 90 Prozent der Stimmen. Sollte das Ergebnis der kommenden Wahl ähnlich aussehen, wäre niemand wirklich überrascht, denn der Geist von Bouteflika ist allgegenwärtig.

 

Vanessa Maly

KEINE KOMMENTARE

Ein Antwort hinterlassen