Sand zwischen den Zehen und positive Vibes

Sand zwischen den Zehen und positive Vibes

0 1397

Auch in diesem Jahr fand wieder das Charity-Event „Barfuß für Afrika“ statt. Trotz des

angekündigten Regens, waren am vergangenen Sonntag, mehr als 500 Gäste ins Yaam am

Ostbahnhof gekommen, um Schuhe zu spenden und ein Stück Afrika zu erleben.

Die Veranstaltung wurde zugunsten des Schuhspenden- und Schuhrecyclingprojektes Shoe Aid

Project durchgeführt. Im Rahmen des Projektes werden gebrauchte und neuwertige Schuhe

gesammelt und kostenlos an Menschen in Kamerun verteilt. Langfristiges Ziel des Projektes ist die

handwerkliche Ausbildung von Menschen in Kamerun, um eine selbstständige und kostengünstige

Produktion einfacher Schuhe vor Ort zu ermöglichen. Initiator des Projektes ist der Hope

Foundation e.V., eine gemeinnützige Organisation mit Sitz in Berlin, die sich in verschiedenen

Projekten um interkulturellen Austausch und Gesundheitsvorsorge in Kamerun bemüht. Insgesamt

wurden am Tag der Veranstaltung mehr als 1000 Paar Schuhe für das Projekt gespendet.

Die bunte Veranstaltung lockte Menschen jeden Alters in die beliebte Strandbar am Spreeufer. Die

jüngsten Gäste konnten sich in der Kidz Corner mit Schminke in afrikanische Wildtiere

verwandeln, malen, oder kleine Monster aus Socken basteln. Verschiedene Stände mit

afrikanischem Essen, und kühlen Getränken sorgten bei sommerlichen Temperaturen für das

leibliche Wohl. Für die passende musikalische Untermalung sorgte eine Reihe namhafter Künstler,

die alle zur Unterstützung des Projektes auf eine Gage verzichteten. Auch der am Nachmittag

einsetzende Regen konnte der guten Stimmung keinen Abbruch tun. Bis in die späten

Abendstunden wurde ausgelassen gefeiert und, teilweise auch Barfuß, getanzt.

Henrik Erhard

 

Hope Foundation e.V.

KEINE KOMMENTARE

Ein Antwort hinterlassen