Selassies Erbe in Mühlheim an der Ruhr

Selassies Erbe in Mühlheim an der Ruhr

0 1711

Ein Kaiser, eine jamaikanische Legende, eine Musikrichtung, ein Festival

Es war einmal ein Kaiser. Er war der letzte seines Standes in Äthiopien. Sein Name: Haile Selassie. Und dann war da ein Mann, ein Jamaikaner und Panafrikanist namens Marcus Garvey, der Anfang des 20. Jahrhunderts die ehemaligen Sklav_innen zu ihren afrikanischen Wurzeln zurückführen wollte. Er gründete die „Back to Africa“-Bewegung. Zurück nach Afrika. Aus dieser Bewegung entstand eine Religion, die Kaiser Haile Selassie zum Messias erklärte. Eine Glaubensrichtung, die sehr viele Jamaikaner_innen nachhaltig beeinflusste. Sie hieß: Rastafari.

Einer ihrer Anhänger ist bis heute eine Legende: Bob Marley. Berühmt, nicht nur für seine Art der friedlichen Revolution, sondern vor allem für seine Musik, für die er bis heute Idol ist: Reggae. Seit Bob Marley ist Reggae nicht mehr wegzudenken, wenn es um Rastafari geht. Und anders herum. Auch wenn wohl viele nicht mehr wissen, was dahinter steckt. Die meisten hören bei Rastafari nur Rasta. Und tragen sie auf dem Kopf. Sie kleiden sich in den Rastafari-Farben rot, gelb und grün – die Farben der äthiopischen Nationalflagge – und rauchen Cannabis, das rührt von der religiösen Überzeugung her, dass der Mensch sich allein von Kräutern und Früchten ernähren kann und Hanf als Heilmittel für die Menschen verstanden wird. Vor allem aber haben die „Rastamen“ (und Women) eines gemeinsam: Ihre Liebe zur Reggaemusik. Diese zelebrieren sie regelmäßig überall auf der Welt.

So auch in Mühlheim an der Ruhr: Hier steigt am Wochenende vom 25. bis 27. Juli das Ruhr Reggae Summer-Festival 2014. Reggae-Berühmtheiten wie Bunny Wailer, Alborosie oder Tanya Stephens schmücken ebenso das Line Up wie Hip-Hop- und Dancehall-Stars aus Deutschland und aller Welt. Beginner, Afrob, Ward 21, Martin Jondo und viele mehr versprechen fantastische Tage für Rasta-Fans. Wie im Rastafari üblich, titelt das Festivalplakat „Three Days of Love, Peace & Music“ (Drei Tage Liebe, Frieden und Musik). Eines wird sicherlich auch nicht fehlen: Spaß!

Mehr Infos unter: http://www.ruhr-reggae-summer.de/index.html

KEINE KOMMENTARE

Ein Antwort hinterlassen