‚Sieben Menschen‘ starben bei Unruhen in Westsahara

‚Sieben Menschen‘ starben bei Unruhen in Westsahara

0 1213

Die Auseinandersetzungen hatten nach einem Fußballspiel zwischen der lokalen Mannschaft von Mouloudia und dem Team von Chabab Al-Mohammadia aus der Umgebung von Casablanca, begonnen; Ursache war, Berichten zu Folge, eine Schlägerei, bei der Anhänger beider Teams aneinander geraten waren. Die Gewalt eskalierte als sich Sahrawi Aktivisten einmischten, die die Unabhängigkeit der Westsahara von Marokko befürworten. Die marrokanische Nachrichtenagentur MAP berichtet, dass drei Menschen vorsätzlich mit Geländewagen überfahren und getötet wurden und vier weitere Menschen – darunter zwei Polizisten – bei den Auseinandersetzungen umgekommen seinen. Der marokkanische Innenminister Taieb Cherkaoui veranlasste justizielle Ermittlungen. Seit 1975, als die Westsahara Marokko angegliedert wurde, kommt es immer wieder zu Spannungen zwischen Anhängern der marokkanischen Regierung und Aktivisten der Unabhängigkeitsbewegung, die von Algerien unterstützt wird.  

 

 

Z.E. 28.09.2011

KEINE KOMMENTARE

Ein Antwort hinterlassen