Tag der offenen Tür im Afrika Medien Zentrum am 8. Dezember

Tag der offenen Tür im Afrika Medien Zentrum am 8. Dezember

0 703
Foto: Afrika Medien Zentrum

Der Abend wurde mit einem Konzert des Cora-Spielers Djelifily Sako eröffnet. Mit den Klängen des traditionellen malischen Zupfinstruments verzauberte er seine Zuhörer. Die Gäste kamen schnell miteinander ins Gespräch. Besonders das Zusammenleben von Christen und Muslimen in Afrika sorgte für eine spannende Diskussion.

Danach verwandelte sich die Bibliothek in den kleinsten Kinosaal Berlins. Gezeigt wurde der französische Film Africa Paradis, eine humorvolle, aber auch bittere Darstellung der illegalen Immigration – vom heruntergewirtschafteten Europa ins reiche Afrika. Dem arbeitslosen Paar Olivier (Stéphane Roux) und Pauline (Charlotte Vermeil) gelingt die Auswanderung nach Afrika, doch dann werden sie von der Polizei gefasst und in ein Transitlager eingeliefert. Olivier flieht und taucht unter, während Pauline bei einer großbürgerlichen afrikanischen Familie eine Anstellung als Hausmädchen findet. Africa Paradis entwirft ein Schreckensszenario, doch erschreckender ist, dass dieses Szenario – mit vertauschten Rollen – auf der Wirklichkeit basiert. Jedes Jahr wandern verzweifelte Afrikaner auf der Suche nach Arbeit, Freiheit und Frieden nach Europa aus.

Die Bibliothek war brechend voll, denn das Interesse der Kiezbewohner an unkonventionellen Filmen, die die Wahrheit sozialer Probleme schonungslos offenlegen, ist sehr groß. In der anschließenden Diskussionsrunde ging es besonders um die Situation der Afrikaner in Deutschland und um die politischen und wirtschaftlichen Abhängigkeiten des Kontinents von Europa und der Welt. Bei der Frage nach der Schuld an der Armut in Afrika gab es unterschiedliche Positionen. Es ist wichtig, zu diesen Themen Stellung zu beziehen und Filme wie Africa Paradis bieten dazu interessante Denkanstöße.

Doch der Abend war auch ein willkommener Anlass, sich kennen zu lernen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Das Medienzentrum hat neue Gäste hinzugewonnen und einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Der Tag der offenen Tür im Afrika Medien Zentrum war daher ein großer Erfolg. Die Tür des Afrika Medien Zentrums steht auch wochentags bis 18.00 Uhr offen.  

                                                                                                                                                                              René Czeszinski

KEINE KOMMENTARE

Ein Antwort hinterlassen