Terroristen aus Uganda verhaftet

Terroristen aus Uganda verhaftet

0 1287

Die beiden Ugander, Edris Nsubuga und Muhamoud Mugisha, brachte man trotz Flehen und Schuldgeständnisse ins Gefängnis. Edris Nsubuga, der den Bombenanschlag 2010 in Kampala plante, wurde bis zu 25 Jahre Gefängnis verurteilt. Muhamoud Mugisha bekam dagegen 5 Jahre für den Komplott. Ausgeführt wurde der Plan nach Angaben der BBC, von der islamistischen Terrorbewegung al-Shabab.

Dabei waren die Zielorte Restaurants und Bars, wo das Finale der Fußballweltmeisterschaft übertragen wurde.

Grund für die Anschläge war eine Vergeltung, wegen der militärischen Unterstützung Ugandas in Somalia. Dies versicherte die mit al-Qaeda verbundene Terrororganisation. Nun folgt eine maximale Bestrafung für das Vergehen, wo die Todesstrafe für Nsubuga nicht ausgeschlossen werden kann.

 

19.09.2011

Ähnliche Beiträge

KEINE KOMMENTARE

Ein Antwort hinterlassen